Tischtennisabteilung
 Tischtennisabteilung

Ältere News

19.09.2016 | 3. Herren gg TUSEM VII

 

Die 3. Herren musste dem Gastgeber am Ende eines langen Tischtennisabends gratulieren. Das Spiel ging knapp mit 5:9 verloren. Es wäre deutlich mehr drin gewesen, wenn im unteren Paarkreuz eine ausgeglichende Bilanz erspielt worden wäre. Eine 0:3 Bilanz und 1:2 in den Doppeln ist nur schwer aufzuholen.

 

Im nächsten Spiel empfängt die 3. Herren am 28.09.2016 die Freunde aus DJK GW Freisenbruch III. Anschlag ist um 19:30 Uhr.

17.09.2016 | 1. Herren zu Gast in Union Mülheim

 

Nach über einem Jahr ohne Niederlage ist es nun passiert im zweiten Saison Spiel der noch jungen Saison verliert die erste Herren ein Spiel.

 

Mit eine tollen Leistung konnte Union Mülheim am Samstagabend die erste mal so richtig ärgern.

Schon nach den Doppeln lagen unsere SGS Jungs mit 1:2 zurück, ein Situation die es so auch erst einmal gab.

Als dann aber Kevin nach starker Leistung die gegnerische Nummer 1 schlagen konnte, war der Ausgleich geschafft.

Das dann nur noch Christoph einen Einzelpunkt im ersten Durchgang beisteuern konnte, hatte so niemand erwartet.

 

Der zweite Durchgang begann dann aber verheißungsvoll.

Sowohl Alex, der sich erheblich steigerte, wie auch Kevin brachten uns wieder näher ran.

 

Leider hatten aber Christian und Martin beide einen Rabenschwarzen Tag erwischt und mussten ihren stark aufspielenden Gegnern am Ende gratulieren. Thomas kämpfte im abschließenden Einzel dann wie ein Löwe, konnte aber auch nicht seine volle Leistung bringen und so Stand am Ende dann eben auch die erste Niederlage der Schönebeck 6.

 

Am Freitag geht es dann gegen den Tabellenletzten aus Dellwig, die aber auf keinen Fall unterschätzt werden dürfen um nicht in einen negativ Trend zu rutschen.

17.09.2016 | 1. Schüler gg Stoppenberg II

 

Das erste Heimspiel unserer Jüngesten wurde mit 6:4 gewonnen. Eine deutliche Führung von 5:1 brachte die Vorendscheidung zum knappen Sieg.

Der zweite Sieg in Folge. Jungs weiter so!

 

16.09.2016 | Die Saison 2016 / 2017 hat begonnen

 

kurzer Rückblick, was bisher geschah:

 

16.09.2016 | 2. Bezirksklasse / 1. Damen

Unsere Damen mussten ihr erstes Heimspiel lediglich zu Zweit antreten. Die drei Damen aus Stoppenberg gewannen das Spiel verdient mit 7:3.

 

Das nächste Spiel findet am 24.09.2016 gegen den Wuppertal West statt. Hoffentlich dann mal mit der notwendigen Spielerdichte, sodass ein weiterer Sieg eingefahren werden kann.
Ort der Veranstaltung: Distelbeck 9, 42119 Wuppertal / 18:30 Uhr.
 

 

16.09.2016 | 1. Kreisklasse / 3. Herren
Das zweite Spiel fand in heimischer Halle statt. Das Spiel gegen Stoppenberg sollte ein langen Abend für alle Teilnehmer vorhalten. Leider sprang bei unseren Jungs nicht der Funke über, sodass die Gäste mit 9:5 gewonnen haben und die zwei Punkte mit nach Stoppenberg nehmen.

 

 

16.09.2016 | 3. Kreisklasse B / 5. Herren

Die Saison für unsere fünfte Herren begann in TTC Werden. Eine klare Niederlage musste direkt nach dem Spiel verbucht werden.

 

Das nächste Spiel findet erst am 30.09.2016 in Winfried Kray II statt.

 

 

14.09.2016 | 2. Kreisklasse / 4. Herren
Im ersten Heimspiel unserer vierten Mannschaft sprang der erste Sieg heraus. Die Jungs gewannen gegen die Zweitbesatzung der ESV GW Essen mit 9:4.

 

Das nächste Spiel findet am 19.09.2016 in TUSEM VII statt. Der Abstand zum direkten Tabellennachbar sollte vergrößert werden.
Spielort: Planckstrasse 42, 45147 Essen / Anschlag ist um 19:00 Uhr.

 

 

13.09.2016 | 1. Kreisklasse / 2. Herren

Das zweite Spiel war für unsere Zweite ein Heimspiel. Es ging gegen den möglichen Aufstiegskanditaten aus TUSEM. Die zwei Punkte gingen an die Gäste / 9:4. Somit springt für die Zweite ein Mittelfeldplatz heraus. 

 

Das nächste Spiel findet am 23.09.2016 beim HSV Überruhr statt. Anschlag ist um 19:00 Uhr / Langenberger Str. 380, 45277 Essen.

 

 

07.09.2016 | 2. Kreisklasse / 4. Herren

Im ersten Heimspiel unserer vierten Mannschaft ging es gegen den Kettwiger Sportverein. Das Spiel konnte leider, trotz einer 8:6 Führung, nicht in einen Sieg gewandelt werden. Demnach war die logische Konsequenz 8:8 / Punkteteilung.

 

 

07.09.2016 | 1. Kreisklasse / 2. Herren

Die zweite Mannschaft spielte ihr erstes Spiel in der Fremde bei MTG Horst V. Dieses Spiel verlangte bereits zu Beginn dieser Saison einiges von unseren Jungs ab. Sie gewannen denkbar knapp mit 9:7.

 

 

06.09.2016 | 1. Kreisklasse / 3. Herren

Die dritte Mannschaft durfte beim TTC Schonnebeck ihre Saison beginnen. Leider fehlte den Jungs etwas Glück, sodass das Spiel mit 9:7 verloren ging.

 

 

04.09.2016 | 1. Kreisklasse / 1. Schüler

Unere Schüler spielten im Nachbarschaftsduell gegen RuWa Dellwig. Da die Schüler von Dellwig noch nicht lange am Tisch stehen, war es früh zu erkennen, dass dieser Sonntag sehr schnell vorbei sein sollte. Endergebnis 9:1 und somit haben sich unsere "Kleinen" einen zweiten Tabellenplatz erspielt.

 

Im ersten Heimspiel am 17.09.2016 / 15:00 Uhr muss der Sieg wiederholt werden.


 

04.09.2016 | 2. Bezirksklasse / 1. Damen

Im ersten Spiel unsere Damen wurde gegen TUSEM III ein sehr knappes 6:4 Erfolg verbucht. Somit stehen die Damen auf Platz zwei.

 

Das erste Heimspiel findet am 16.09.2016 gegen Stoppenberg statt. Anschlag ist um 19:30 Uhr.


 

02.09.2016 | Bezirksklasse / 1. Herren

SGS 9:0 Post SV Oberhausen II / Der Saisonstart ist geglückt.
 

Nach einer beeindruckenden Leistung im ersten Saison Spiel, macht die „Erste“ genau da weiter wo sie letzte Saison aufgehört hat.
 

Zum Spielverlauf ist gar nicht so viel zu erzählen, nur in den Doppeln 1 und 2 wurde ein Satz abgegeben. Danach starteten die Jungs wie schon in der letzten Saison voll durch, so dass am Ende nur noch Christoph einen Satz im Einzel abgab. Somit und dann doch überraschend steht am Ende des ersten Spieltags schon wieder Platz 1. Dies ist natürlich nachdem ersten Spieltag nicht aussagekräftig, aber dennoch damit ist eben auch der erste Schritt gemacht und die ersten Punkte für das Ziel Aufstieg gesammelt.

 

Am Samstag den 17.09. schlägt die erste dann in Mülheim gegen Union auf.

Dort ist natürlich auch jeder Tischtennis Fan gerne gesehen und die „Erste“ freut Sich über jeden der anfeuert.

 

 

So lief die Saison 2014/2015 | 08.05.15

 

In der nun abgelaufenen Saison 2014/2015 bekam es die Damenmannschaft in der Bezirksklasse mit einer Reihe neuer Gegner zu tun, die aus den Kreisen Rhein-Ruhr bzw. Niederrhein stammen. Zu Auswärtsspielen ging die Reise bis nach Kleve. Das Team um Mannschaftsführerin Iris Holzgrebe konnte die guten Resultate der Vorjahre bestätigen und erreichte am Ende Tabellenplatz 4. Damit ist die Qualifikation für die 1. Bezirksklasse geschafft. Zur neuen Saison wird nämlich die Bezirksklasse in die 1. und 2. unterteilt. Herausragende Akteurin war wieder einmal Simone Lamprecht mit einer Einzelbilanz von 31:4 Siegen.

 

Die 1. Herren hingegen hat den Aufstieg in die Bezirksklasse knapp verpasst. Mit der Punkteausbeute von 28:8 rangiert die SGS hinter DJK Freisenbruch und DJK Franz-Sales-Haus auf Platz 3. Bis zum letzten Spieltag war der Relegationsplatz 2 noch in Reichweite. Hier unterlag man aber im direkten Vergleich bei DJK Franz-Sales Haus nach einem packenden Kampf.

 

Die Enttäuschung währte allerdings nicht lange: Zur neuen Saison kehrt Kevin Kors nach 3 Jahren bei PSV Oberhausen nach Schönebeck zurück. In dieser Zeit war er bei uns als Jugendwart und als Trainingspartner aktiv. Gemeinsam mit ihm verstärken Alex Hunger und Christian Kusenberg die 1. Mannschaft, die ebenfalls zuvor bei PSV Oberhausen an der Platte standen. Deswegen darf das Ziel „Aufstieg“ für die neue Spielzeit ausgegeben werden, zumal alle 3 Bezirksliga-Erfahrung mitbringen. Im Gespräch verrieten Alex Hunger und Christian Kusenberg, dass ihnen der familiäre Charakter bei der SGS besonders gut gefällt. Für sie ist Tischtennis nicht in erster Linie leistungsorientiert, sondern ein Hobby, wo der Spaßfaktor und die Gemeinschaft im Vordergrund stehen.

 

Sportlich hat Christian Kusenberg es schon richtig krachen lassen: der in Mülheim lebende Betriebswirt sicherte sich bei seinem neuen Club im ersten Anlauf den Titel des Vereinsmeisters 2015. Im Finale bezwang er Marcel Stifter mit 3:0 Sätzen. Auch die Doppelkonkurrenz konnte er an der Seite von Kevin Kors gewinnen. Für Kors war es bereits der 5. Vereinsmeistertitel im Doppel. Zuvor war er zwischen 2010 und 2013 4 Mal in Serie erfolgreich. Die beiden haben in der vergangenen Saison bereits gemeinsam Doppel gespielt und waren mit 10:1 Siegen in Oberhausen Punktegarant.

2. Wasserrouten TT-Turnier begeistert erneut | 17.10.14


Was macht einen gelungenen TT-Abend aus? Diese Frage wurde mit der sehr positiven Resonanz der Teilnehmer zu unserem 2. Wasserrouten-TT-Turnier am 17. Oktober 2014 beantwortet: ein geselliger und harmonischer TT-Abend, zu dem sich insgesamt 24 Spieler und Spielerinnen von DJK Dellwig, Eintracht Borbeck und der SG Schönebeck angemeldet hatten, um bei der 2. Auflage des Turniers den Sieger im speziellen "Wasserroutenmodus" zu ermitteln (2er-Teams, 2 Gewinnsätze im Einzel-Sondermodus + ggfs. Entscheidungssatz im Doppel).  Der Modus ermöglicht, das zu verbinden, was den Tischtennis-Sport ausmacht: nämlich Männer und Frauen, Jugendliche und Senioren, gute und weniger gute Spieler. So hatte jeder eine reelle Chance auf Erfolg. Zudem fanden sich weitere Mitglieder der Vereine ein, um sich untereinander auszutauschen.


Für Leib und Seele war mit Kaltgetränken, Suppe und Würstchen gesorgt, so dass verspielte Kräfte wieder aufgefrischt werden konnten. Mit einer eigenentwickelten Software hatte Christoph Pieper den Turnierverlauf jederzeit bestens im Griff, so dass die Spielergebnisse unverzüglich in die Tabellen eingearbeitet und per Beamer am Whitebord für alle ersichtlich wurden.


Nach der Begrüßung durch Heinz-Günter "Woody" Holzgrebe fanden in diesem passenden Rahmen zunächst zahlreiche Ehrungen durch den Kreisvorsitzenden, Josef Wierig, statt: so wurden die SGS-Mitglieder Wolfgang Galle, Heinz-Günter Holzgrebe und Werner Rabe mit der silbernen Spielernadel (40 Jahre aktive Spieler) sowie Iris Holzgrebe, Thomas Beckhoff, Frank Gerig, Thomas Grunert, Thomas Krause, Jörg Reimus, Klaus Wiktor und Christoph Zaika mit der bronzenen Spielernadel (30 Jahre aktive Spieler) ausgezeichnet. Eine besondere Auszeichnung erhielt Winfried Paus (DJK Dellwig) mit der silbernen Ehrennadel für seine langjährigen besonderen Dienste im WTTV.

 

Über zwei 6er-Gruppen qualifizierten sich im Turnierverlauf die beiden Erstplazierten für das Halbfinale, in dem sich Thomas Krause (SGS) /Ralf Gärtner (DJK) gegen Wolfgang Riediger (DJK) / Klaus Wiktor (SGS)  und Ralf Kreutz (DJK) / Bogdan Wojtas (Eintracht) gegen Marek Malek (DJK) / Daniel Hoppen (SGS) durchsetzen konnten. So kam es zu später Stunde zum Endspiel zwischen  Ralf Kreutz / Bogdan Wojtas und Thomas Krause / Ralf Gärtner. Nach einem spannenden 1:1 in den Einzelsätzen ging es in den Entscheidungssatz im Doppel, das Thomas Krause mit einem Rückhand-Topspin siegreich um 23.15 Uhr beendete.


Allen Platzierten wurde traditionell statt Urkunde eine Flasche "Wasserrouten-Wasser" und für die Endspielteilnehmer für einen Stop auf der Wasserroute zusätzlich ein Gutschein der Finca Barcelona überreicht. Ein auch aus Sicht der Organisatoren schöner TT-Abend ging zu Ende ...

 

Tischtennis-Nachwuchs: Kreismeistertitel für Schönebeck | 20.09.14


Bei den diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften war in der Klasse Jungen B kein Vorbeikommen an den Schönebecker Jungs. Nachwuchshoffnung Torben Lander sicherte sich den ersten Platz. Im Finale besiegte er Marius Melzer von TuSEM Essen klar mit 11:5, 11:7 und 11:7. Im Viertelfinale traf er auf seinen Vereinskameraden Daniel Hoppen und besiegte ihn nach vier hart umkämpftenSätzen. Im Doppel konnte sich Torben dann gemeinsam mit Daniel gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und den Turniersieg einfahren. Sie gewannen das Endspiel gegen Simon Sprenger und Hanseem Kim vom SV Moltkeplatz mit 3:1 nach Sätzen.


Die überragenden Ergebnisse spiegeln die konzentrierte Jugendarbeit wider. Seit vielen Jahren setzen sich die beiden Trainer Martin Knöpfel und Christoph Wiedemeier dafür ein, dass die an Tischtennis interessierten Jungen und Mädchen den Sport von der Pike auf erlernen. „Das Ziel im Tischtennis, egal ob im Schüler-, Jugend- oder Seniorenbereich ist es, den Ball einmal öfter auf den Tisch zu spielen als der Gegner; und das am besten platziert!“, fasst Martin Knöpfel zusammen. Er ist stolz darauf, dass sich Torben und Daniel innerhalb kürzester Zeit so toll weiterentwickelt haben.


Die etwas älteren Jugendlichen schnuppern auch regelmäßig die Luft der höheren Spielklassen. So unterstützen unsere beiden Kreismeister und einige andere die Herrenmannschaften bei ihren Meisterschaftsspielen.


Alle Jungen und Mädchen ab 8 Jahren sind herzlich eingeladen, mittwochs und freitags (18.00 bis 19.30 Uhr) in der Turnhalle an der Eichendorfschule ihr Talent zu testen und sich dem Trainingsbetrieb anzuschließen.

 

Jugend-Vereinsmeisterschaft 2014 | 09.05.14


Am Freitag, 09. Mai 2014, fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften unserer Youngsters statt. Vereinsmeister bei den Jungen wurde Torben Lander, der sich in einem sehr knappen Endspiel gegen Daniel Hoppen durchsetzen konnte. Den 3. Platz erreichte Simon König. Da zur neuen Saison noch nicht feststeht, ob wir eine Jugendmannschaft melden können, werden wir Torben und Daniel als Stammspieler in einer der Senioren-Mannschaften einsetzen. Wir wollen die beiden somit weiter fördern und dadurch noch schneller an ein möglichst hohes Spielniveau auf Seniorenebene heranführen.

 

Auch in der Altersklasse Schüler B wurde mit ganzem Einsatz und Ehrgeiz um die Krone gekämpft. Vereinsmeister 2014 wurde schließlich Nils Mattern vor Erik Feldhordt und Lennard Wefers.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer für ein sehr faires Miteinander und einen schönen Tischtennisabend. Einige Fotos habe ich angehangen.

 

"Ich danke Sie": "Ente" Lippens überreicht "Woody" goldene Ehrennadel | 15.04.14


Im Rahmen der Vereinsfeier wurde dem Abteilungsleiter, Heinz-Günter "Woody“ Holzgrebe, die goldene Ehrennadel des Westdeutschen Tischtennisverbandes (WTTV) für seine über 30-jährige Tätigkeit im Vorstand der TT-Abteilung der SGS sowie für seine Verdienste im Tischtennis-Kreis Essen verliehen. Für den eingefleischten RWE-Fan war es eine besondere Ehre, dass ausgerechnet sein Jugend-Idol Willi "Ente" Lippens extra für ihn angereist war, um ihm Urkunde, Ehrennadel und sein eigenes Buch "Ich danke Sie" zu überreichen. Anschließend nutzten die beiden die Chance, sich über die vergangenen und aktuellen RWE-Zeiten auszutauschen.

 

Außerdem wurden für 40-jährige Mitgliedschaft bei der SG Schönebeck Michael Stockhausen, Dietmar Glodowski und Ralf Borowski geehrt. Michael Stockhausen erhielt ebenfalls die silberne Ehrennadel des WTTV für 25 Jahre Aktivität als Tischtennisspieler. Julian Oing, und Ulrich Eumann wurden für 25 Jahre SGS ausgezeichnet.

Thomas Krause ist wieder TT-Vereinsmeister | 13.04.14


Am 11. und 12. April 2014 wurden die diesjährigen Titelträger für die vereinsinternen Meisterschaften gesucht und gefunden. So konnte am Freitag das Doppel Martin Knöpfel/ Christoph Wiedemeier nach Startschwierigkeiten im 1. Satz und hohem Rückstand im 2. Satz das Spiel gegen Thomas Krause/ Marcel Stifter noch mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Platz 3 belegten Christoph Pieper/ Martin Breil sowie die Routiniers Horst Gensty / Helmut Eins.


Seit dem Samstag glänzt der Einzelsiegerpokal mal wieder im Hause Krause: Mit einem glatten 3:0 Endspielsieg über Kevin Kors sorgte Thomas Krause mit dem 14. Titelgewinn in seiner Karriere mal wieder dafür, dass der Titel an einen für die SGS startberechtigten Spieler ging, nachdem in den Vorjahren Vereinsmitglieder, die für auswertige Vereine startberechtigt sind, die Nase vorn hatten. Zuletzt holte Krause den „Pott“ in 2009. Gemeinsame Dritte wurden Marcel Stifter und Christoph Pieper.

 

1. Wasserrouten-TT-Turnier begeistert | 25.10.13


Was verbindet die beiden Essener Stadtteile Dellwig und Schönebeck? Da gibt es so einiges, was man da anführen kann. Bezogen auf den Tischtennis-Sport sind nach neuesten Erkenntnissen besonders 3 Dinge zu nennen: 1. geographisch gesehen die Wasserroute, 2. das danach benannte Wasserrouten-TT-Turnier und 3. eine Freundschaft unter den Spielern.

 

Schon länger war ein Turnier unter den benachbarten Vereinen geplant. Am 25. Oktober kam es zur 1. Auflage des Wasserrouten-TT-Turniers. An den Start gingen 26 Akteure, fast genau die Hälfte der Teilnehmer von jedem der beiden Vereine. In einem ausgeklügelten Modus wurde mit 2er-Teams (je ein Schönebecker und ein Dellwiger) sowohl Einzel als auch Doppel gespielt. Der Modus ermöglichte es, das zu verbinden, was den Tischtennis-Sport ausmacht, nämlich Männer und Frauen, Jugendliche und Senioren, gute und weniger gute Spieler.

 

Da hatte jeder eine reelle Chance hat, in dem Turnier weit zu kommen oder sogar zu gewinnen.

Nach knapp 4 Stunden Spielzeit standen dann die Sieger fest: Sven Kaiser (DJK) und Silke Oelke (SGS) setzten sich im Finale gegen Winfried Paus (DJK) und Ralf Borowski (SGS) durch.

 

In der Gruppenphase wären Kaiser/Oelke beinahe noch gescheitert. Lediglich 5 Bälle gaben hier den Ausschlag für das Weiterkommen. Nur aufgrund des besseren Ballverhältnisses zogen sie in die KO-Runde ein. Gemeinsame Dritte wurden die Teams Lamprecht (SGS) / Riediger (DJK) sowie Kreutz (DJK) / Lander (SGS). Für alle, die den Sprung auf’s Treppchen geschafft haben, gab es neben einer kleinen Anerkennung anstelle einer Urkunde eine Flasche Wasserrouten-Wasser.


Besonderen Einsatz zeigte Kevin Kors. Da er in seiner noch jungen Karriere bereits sowohl für DJK Dellwig als auch für die SG Schönebeck an der Platte stand, ließ er sich die Teilnahme nicht entgehen und ist eigens vom TT-Weltcup aus Verviers/Belgien angereist. Gemeinsam mit dem Schönebecker Nachwuchs-Talent Lisa Ganschinietz war allerdings im Viertelfinale gegen das spätere Siegerduo Endstation.

 

Für den würdigen Rahmen sorgte „Chefkoch“ Stephan Giebels, der mit einer leckeren Gulaschsuppe für das leibliche Wohl sorgte. Das Turnier wurde sogar von höchster Stelle gewürdigt.Der Kreisvorsitzende Josef Wierig, selbst früher aktiv bei DJK Dellwig, schaute zu und war nachher voll des Lobes.

Freundschaftsspiel gegen Westfalia Wattenscheid | 27.08.13


Mittlerweile schon fast traditionell organisierte Bernd in der Weide zum Saisonauftakt ein Freundschaftsspiel gegen Westfalia Wattenscheid, die in Kreisligastärke eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine gestellt hatten.


So verwundert es nicht, dass das Gesamtergebnis von 2:14 aus schönebecker Sicht wie im Vorjahr nach Punkten ziemlich deutlich ausfiel. Das Satzverhältnis von 23:46 zeigt aber, das viele Spiele freundschaftlich fair sehr knapp ausgefallen sind, so dass der ein oder andere Spielgewinn in unmittelbarer Reichweite lag. Auf schönebecker Seite konnten sich so Martin Knöpfel, Frank Gerig, Jörg Reimus, Thomas Grunert, Horst Gensty und Captain Bernd in der Weide –ein Mix aus 1. bis 3. Mannschaft – schon mal auf die neue Saison unter Wettkampfbedingungen vorbereiten.

 

Das war die Saison 2012/2013 | 30.05.13

 

In der Meisterschaft verlief die Saison 2012/13 gerade für Schönebecks Topmannschaften erfreulich. Die Damenriege nämlich erreichte einen hervorragenden 4. Tabellenplatz in der Bezirksklasse und bestätigt das Vorjahresergebnis. Personelle Verstärkung hat das Team erhalten in Person von Silke Oelke. Wieder einmal ragt die Top-Spielerin Simone Lamprecht mit einer Einzelbilanz von 16 Siegen bei nur 3 Niederlagen in der Rückrunde heraus. Highlight der Saison war das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenführer DJK Franz-Sales-Haus I, dem man mit einem Unentschieden einen Punkt abtrotzen und einen schönen Saisonabschluss feiern konnte.

 

Für die 1. Herren lief es viel besser als erwartet. Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse hat die Mannschaft den Aderlass von 5 Spielern (4 vor Beginn der Saison, sowie einem zur Winterpause hin) sehr gut verkraftet. Für Marcel Stifter ist Jörg Reimus zum Rückrundenauftakt nachgerückt. Mit ihm und dem formstarken Martin Knöpfel (Einzelbilanz von 19:14 im oberen Paarkreuz) konnte der Ausfall kompensiert werden. Überraschend rückte die 1. Mannschaft mit Platz 4 sogar auf einen Relegationsplatz vor. An einem spannenden und mitunter hochklassigem Tischtennisabend gewann die SGS das direkte Duell mit dem Kontrahenten der anderen Kreisliga, DJ K Stadtwald II, mit 9:7 und qualifizierte sich so für weitere Spiele um die Anwartschaften zum direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse. Matchwinner gegen Stadtwald waren Martin Knöpfel und Thomas Krause, die zusammen 6 der 9 Punkte holten, indem sie im oberen Paarkreuz 4:0 spielten und beide Doppel für sich entscheiden konnten. Die weiteren Punkte steuerten Volker Notthoff, Frank Gerig und Jörg Reimus bei. Ersatzgeschwächt unterlag man in der darauf folgenden Gruppenphase den Zweitvertretungen von DJK VfL Willich, BV DJK Kellen und MTV Rheinwacht Dinslaken. Damit sind die Aufstiegsträume auf ein Mindestmaß gesunken. Aus eigener Kraft ist der Aufstieg nicht mehr zu schaffen. Dennoch besteht ein wenig Hoffnung für den Fall, dass der eine oder andere Verein seine Mannschaft zurückzieht und somit ein weiterer Platz in der Bezirksklasse frei wird.

 

Die Abgänge hatten auch Auswirkungen auf die 2. Herrenmannschaft. Neben Jörg Reimus (1. Herren) stand auch Dennis Spann aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Ersatzmann Helmut Eins wurde direkt im mittleren Paarkreuz eingesetzt und hat sich da bravourös geschlagen. Am Ende reichten 22:18 Punkte zu einem hervorragenden 4. Tabellenplatz.

 

Die 1. Jugendmannschaft konnte nicht die Früchte der fleißigen Trainingsarbeit ernten. Bedingt durch einige Ersatzgestellungen ging so manches Meisterschaftsspiel verloren. Am Ende der Spielzeit 2012/13 reichte es nicht ganz zum Klassenerhalt in der Kreisliga. Dafür wurden die Spieler der 1. Jugend zum Schnuppern bereits bei den Senioren eingesetzt. Jonas Grafschmidt und Torben Lander konnten auch dort punkten. Die 2. Jugend wurde dadurch mit jüngeren Spielern aufgefüllt. Sie schafften es zu einigen Achtungserfolgen und hamsterten sich mit 30 Punkten zum 8. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Simon König (14:12) und Daniel Hoppen (16:9) konnten sich da auszeichnen. Als einziges Mädchen ging auch Lisa Ganschinietz auf Punktejagd. Mit ihrer positiven Einzelbilanz von 14:11 bot sie den Jungen ordentlich Paroli.

Der Tischtennis-Vereinsmeister 2013 heißt Kevin Kors | 27.04.13

 

Der Topfavorit, der in der Meisterschaft für den PSV Oberhausen in der Bezirksliga aufschlägt, konnte sich nach 2010 und 2011 den begehrten Wanderpokal zum dritten Mal sichern. Im vergangen Jahr wurde er im Finale von seinem Vereins- und Jugendwartskollegen Christoph Wiedemeier entthront. Im Finale besiegte er Martin Knöpfel (Brett 1 der 1. Mannschaft) mit 3:1 in den Sätzen. Zuvor konnte Martin Knöpfel in einem spektakulären Match den Titelverteidiger Wiedemeier im Halbfinale aus dem Turnier werfen. Der „Korser“ setzte sich deutlich mit 3:0 in den Sätzen gegen seinen Doppelpartner Jens Gregorius durch. Gemeinsam verteidigten die beiden erfolgreich ihren Doppel-Vereinsmeistertitel. Es ist bereits der vierte Titel in Folge für das Erfolgsduo. Platz 2 belegte das Doppel Knöpfel/Krause. Gemeinsame Dritte wurden die Paarungen Notthoff/Gerg sowie Eins/Gensty.

Horst Gensty erhält die silberne Ehrennadel des WTTV | 27.04.13

 

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaft wurde unser langjähriges Mitglied Horst Gensty mit der silbernen Ehrennadel für hervorragende Dienste im Westdeutschen Tischtennis-Verband ausgezeichnet. Horst Gensty geht bereits seit 40 Jahren für Schönebeck an der Platte auf Punktejagd. Auch mit seinen 65 Jahren ist er nicht müde, spielt immer noch in der 2. Mannschaft und belegte sogar bei der Vereinsmeisterschaft im Doppel zusammen mit Helmut Eins den Bronzeplatz.

Freundschaftsspiel gegen TTG Wattenscheid war voller Erfolg | 14.08.12

 

Lediglich der Sieg für TTG Wattenscheid (12:4) viel vielleicht ein wenig hoch aus, zeigte jedoch auch den unterschiedlichen Leistungsstand der beteiligten Akteure. Jedoch kamen alle Beteiligten im Laufe des Abends auf ihre Kosten. Von der Kreisklasse bis hin zur Bezirksliga war alles vertreten. Als willkommenes Saison-Einstiegsspiel wurde der Block bis zu Ende voll ausgespielt, konnte man doch hier unter Wettkampfbedingungen das neue Schlägermaterial austesten. Die Punkte für Schönebeck holten: 2 x Thomas Krause, 1 x Doppel Krause/Grunert und ein 1 x Einzel Christoph Pieper. Zum Schluss waren sich alle Beteiligten einig, solch ein Event kann man gerne im nächsten Jahr wiederholen. Es hat allen riesig Spaß gemacht.

 

Das war die Saison 2011/2012 | 20.05.12

 

Nach dem Last-Minute-Aufstieg trat auch die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse an. Schon bei der Gruppenauslosung hatte Schönebeck kein Losglück. Mit der Gruppe 2 traf das Team nicht nur im Norden des Ruhrgebiets sowie am rechten Niederrhein auf bisher unbekannte, sondern auch auf starke Gegner. Im Laufe der Saison wurde deutlich, dass die Liga ausgeglichen ist und somit für das erklärte Ziel Klassenerhalt jede Menge Punkte zu sammeln sind. Trotz einer zwischenzeitlichen Serie von 5:1 Punkten wurde der Strohhalm Hoffnung namens Relegation verpasst. Dabei hat Mannschaft alles versucht, die Liga zu halten. Mit Spitzenspieler Kevin Kors sowie Thomas Krause und Frank Gerig weisen sogar drei Spieler in der Rückrunde eine positive Einzelbilanz aus. Beim schweren Gang zurück in die Kreisliga werden aus dem aktuellen Kader 4 Spieler der 1. Mannschaft den Verein verlassen. Deswegen wird der direkte Wiederaufstieg nicht als Ziel ausgegeben.


Für die 2. Herren verlief die vergangene Spielzeit ähnlich wie die Jahre zuvor. Leider nur selten konnte das Team um Kapitän Jörg Reimus in Bestbesetzung antreten. Deswegen ist Platz 5 in der 1. Kreisklasse ein respektables Ergebnis. In der Rückrunde konnte besonders Volker Notthoff, der an Brett 1 spielt, mit einer Einzelbilanz von 11:5 Siegen glänzen.


Ebenfalls in der 1. Kreisklasse ging die 3. Mannschaft an den Start. Auch im 3. Jahr in Folge konnte die Truppe um den Mannschaftsführer Bernd in der Weide zu jeder Zeit während der laufenden Saison einen Platz im gesicherten Mittelfeld belegen und so den gewünschten Klassenverbleib frühzeitig erreichen. Am Ende sprang ein respektabler Platz 6 heraus. Höhepunkt der Saison war sicherlich das Auswärtsspiel bei TV Kupferdreh V. In einer dramatischen Begegnung stand es schon 8:4 für die Heimmannschaft, als das Spiel eine ungeahnte Wende erfuhr. Es folgten 4 Matches, die allesamt in den entscheidenden 5. Satz gingen. In 3 dieser Duelle hatte Kupferdreh Matchbälle zum Sieg. Die Schönebecker behielten jedoch bei diesem Krimi die Nerven, gewannen alle 4 Spiele und erreichten noch ein verdientes Unentschieden.


Nachdem die 4. Herren die Aufstiegsrunde zur 2. Kreisklasse denkbar knapp verpasst hatte, konnte sie in der Rückrunde trotz einiger Ausfälle in der 3. Kreisklasse Gruppe A2 mit 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer den 3. Platz ergattern.


Im Jugendbereich sind gute Fortschritte zu verzeichnen. Die Schülermannschaft schaffte nach der Hinrunde die Qualifikation zur Aufstiegsgruppe. In der Stammformation Patrick Löffler, Daniel Hepp, Torben Lander und Felix Lengner sprang zum Schluss ein hervorragender Platz 4 in der Tabelle heraus, der allerdings nicht zum Aufstieg reicht.

 

Wiedemeier zum ersten Mal TT-Vereinsmeister | 15.05.12

 

Es war 20:18 Uhr, als Christoph Wiedemeier gemeinsam mit seinem Freund Kevin Kors zur TT-Vereinsfeier kam. Die Anstrengung, in den 4 Stunden zuvor 9 Matche bestritten zu haben, sah man ihnen nicht an. Unter tosendem Applaus reckte Christoph Wiedemeier später den begehrten großen Wanderpokal in die Luft. Nun wird auch sein Name in die Siegerliste am Sockel des Pokals eingraviert. Seine Freude, endlich den Titel zum ersten Mal im achten Anlauf geholt zu haben, war riesengroß. Und es gab keinen, der ihm nicht diesen Erfolg gegönnt hätte.


Die beiden Protagonisten des Endspiels um die Herren-Vereinsmeisterschaft 2012 hatten sich zuvor ein packendes Duell geliefert. Beide standen sich auch in den vergangenen beiden Jahren jeweils an gleicher Stelle im Finale gegenüber. Zweimal behielt der „Korser“ die Oberhand. Nicht nur deshalb ging er auch dieses Mal als Favorit ins Match. Doch Christoph Wiedemeier war sehr entschlossen, endlich Vereinsmeister zu werden. Zuletzt 3 Mal in Folge hatte er es immer bis ins Finale geschafft und musste am Ende seinem Gegenüber gratulieren. Das brachte ihm in Schönebecker Kreisen schon den Spitznamen „Vizemeier“ ein. Mit seinem enormen Siegeswillen setzte sich Wiedemeier in einer hochklassigen Partie sogar mit 3:0 Sätzen gegen seinen Mannschaftskameraden und Jugendwart-Kollegen Kors durch. Gemeinsame Dritte wurden Marcel Stifter, der Wiedemeier in der Vorrunde geschlagen hatte und ihm im Halbfinale unterlegen war, sowie der Überraschungs-Halbfinalist Julian Oing, der gegen Kevin Kors mit 0:3 aus dem laufenden Turnier ausschied.


In der Doppelkonkurrenz am Abend zuvor konnten Kevin Kors und Jens Gregorius ihren Titel erfolgreich verteidigen. Auch in 2010 und 2011 waren die beiden siegreich. Im Finale hatten sie es mit Martin Knöpfel und natürlich Christoph Wiedemeier zu tun. Zunächst sah es auch hier nach einem Underdog-Sieg aus, als Wiedemeier/Knöpfel den ersten Satz mit 11:4 deutlich für sich entschieden. Danach konnten Kors/Gregorius das Match drehen und 3:1 gewinnen, obwohl alle Sätze hart umkämpft waren. Platz 3 ging an die Doppelpaarungen Krause/Gerig und Grunert/Rabe.

 

Bundesligist zum Stadtpokal an der Eichendorffschule | 01.05.12

 

Das Highlight der Saison 2011/12 blieb der Damenmannschaft vorenthalten. Wie bereits vor zwei Jahren zog die SGS im Halbfinale des Damen-Stadtpokals das große Los und traf auf den Bundesligisten und Titelverteidiger DJK TuS Holsterhausen. Angeführt von der ehemaligen deutschen Meisterin, Elke Schall, trat der hohe Favorit in Bestbesetzung in der Halle an der Eichendorffschule an. Für den Gast schlugen außerdem die beiden Chinesinnen Qi Shi und Na Lin sowie die Slowakin Barbora Balazova auf. Vielleicht waren die Gäste beeindruckt vom Schönebecker Kader: Mit Yoko Bauersachs hält Schönebeck eine waschechte Japanerin in den eigenen Reihen. Immerhin verlor die deutsche Nationalmannschaft bei der diesjährigen Mannschafts-Weltmeisterschaft in der Vorrunde gegen Japan. Yoko kam jedoch nicht zum Einsatz.


Dass die SG Schönebeck sportlich nicht auf Augenhöhe agieren konnte, ist bei 6 Spielklassen Unterschied selbstverständlich. Da reichten auch der Heimvorteil und die Tatsache, dass die Holsterhauserinnen 6 Stunden Training in den Knochen hatten, nicht aus. Immerhin konnten Simone Lamprecht, Simone Rogalla, Iris Holzgrebe und Vici Falkenhagen einige spektakuläre Ballwechsel vorzeigen. Die beiden erstgenannten durften gegen Elke Schall aufschlagen. Zu einem Satzerfolg reichte es leider nicht. In freundschaftlicher Atmosphäre zog TuS Holsterhausen mit dem makellosen Ergebnis von 8:0 Spielen und 24:0 Sätzen ins Pokalfinale ein.


In der Meisterschaft lief es für die Damenmannschaft heuer besser. Mit 22:10 Punkten reichte es am Ende der Spielzeit 2011/12 zu Platz vier hinter der punktgleichen Vertretung von TuSEM Essen. Stammspielerin Petra Demme viel verletzungsbedingt lange aus und konnte in der Rückrunde lediglich 2 Meisterschaftsspiele bestreiten. Mit ihr wäre vielleicht sogar eine bessere Platzierung möglich gewesen. Mit Demme konnte man am letzten Spieltag in Bestbesetzung mit 8:6 beim Tabellenführer TTV DSJ Stoppenberg II nicht nur 2 Punkte entführen, sondern auch den sicher geglaubten Aufstieg der Gastgeber verhindern. Für Stoppenberg geht es nun in die ungeliebte Relegation.

Kevin Kors neuer Vereinsmeister 2011 | 21.05.11


Zum zweiten Mal holt Kevin Kors den begehrten Pokal der Herren-Vereinsmeisterschaft. Im Finale konnte sich Kevin gegen seinen Mannschaftskollegen Marcel Stifter durchsetzen.
Dritter wurde Thomas Krause und Vierter wurde Neuzugang Sven Banaszak.
 
Im Doppel setzten sich Kevin/Gregorius gegen Krause / Stifter durch. Den dritten Platz belegen Banaszak / Reimus und den vierten Platz belegen C. Wiedemeier / Gerig.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: SG Essen-Schönebeck 19/68 e.V. / Tischtennisabteilung