Tischtennisabteilung
 Tischtennisabteilung

News 2015/2016

Schönebeck räumt beim Horst-Mosch-Gedächtnisturnier ab | 11.06.2016

 

Am vergangenen Wochenende schlugen die SGS-Turniercracks wieder auf. Diesmal führte der Weg Christian Kusenberg und Kevin Kors nach Mülheim zum Horst-Mosch-Gedächtnisturnier. Da dieses Turnier bereits im vergangenen Jahr besucht wurde, wussten die beiden, auf was sie sich einließen.

 

Das Turnier begann für beide SGS-Spieler erfreulich mit 3:0-Siegen. Christian spielte dann auch in seinem zweiten Einzel in den ersten beiden Sätzen stark und führte mit 2:0. Doch dann ging kein Ball mehr wie gewollt auf den Tisch und er verlor mit 3:2. Somit musste er in seinem letzten Gruppenspiel einen Sieg herausspielen, um die nächste Runde zu erreichen. Durch diese Tatsache spielte er doch eher gehemmt gegen den Favoriten der Gruppe und schied leider aus.

Bei Kevin hingegen lief es besser. Er konnte auch sein zweites Einzel der Gruppe gewinnen und stand somit im Achtelfinale.

 

Bevor die Spiele im Achtelfinale starteten, wurden erst einmal Doppel gespielt. Die beiden SGS-Jungs bildeten natürlich ein Doppel. Im ersten Spiel wartete gleich die erste schwere Aufgabe. Noch nicht wirklich abgestimmt mussten die beiden sich von Satz zu Satz steigern, um die nächste Runde zu erreichen, was letztendlich auch gelang. Von dort an lief es dann durch bis ins Finale.

Bevor das Finale anstand, ging es für Kevin zunächst im Einzel weiter. Das Achtelfinale gewann er locker mit 3:0 bevor er dann im Viertelfinale in einem grandiosen Spiel seine schnellen Beine unter Beweis stellen musste. Das Halbfinale war erreicht.

 

Nun ging es aber erst mit dem Doppelfinale weiter. Das Spiel verlief wechselhaft. Keines der beiden Teams konnte sich absetzen oder stellte sich als Favorit heraus. So ging es dann auch in den fünften Satz, in dem Christian immer wieder eine tolle Antwort auf die Bälle der Gegner parat hatte. Schlussendlich siegte die SGS im Finale.

 

Zwei Medaillen waren schon einmal sicher, nur die Farbe der zweiten war noch nicht ganz klar. Volle Konzentration auf das Einzel-Halbfinale. Gesagt, getan. Kevin spielte unglaublich sicher und variabel. Selbst schon verloren geglaubte Bälle erlief er und konnte auch gleich den ersten Matchball zum 3:0-Sieg verwandeln. Silber war also sicher.

 

Das Finale ist einfach wiederzugeben: Kevins Gegner hatte nur auf das Topspin-lastiges Spiel gewartet und konnte die meisten Bälle mit der Noppe gegenschießen. Kevin unterlag nach viert Sätzen und musste seinem Gegenüber zu Gold gratulieren.

 

Insgesamt zeigen die beiden SGS-Spieler eine super Leistung.

Am Pfingstwochenende wurde um jeden Ball gekämpft | Pfingsten 2016

 

Die Saison ist bereits seit einigen Tagen beendet. Na und? Am Pfingstwochenende machten sich einige nimmer satte Spieler auf den Weg zum 3. Kupferdreher Pfingstturnier. Die SGS stellte Spieler in den folgenden Klassen: Schüler A, Herren bis 1250 Punkte und Herren bis 1850 Punkte.

 

Am Sonntag in der Schüler A Konkurrenz ist vor allem der Erfolge von Erik Feldhordt und Nils Mattern im Doppel hervorzuheben. Die beiden konnten erst Viertelfinale gestoppt werde. Im kommenden Jahr soll das erste Treppchen her. In den Einzeln konnten Nils und Erik beide jeweils ein Vorrunden Spiel gewinnen, wohingegen Philipp Maasch leider leer ausging.

 

Schon am Samstag spielten sowohl Neuzugang Michael Kwasniok als auch Michael Kachel in der Herren Konkurrenz bis 1250 Punkte. In ihren Einzeln konnten die beiden nicht überzeugen, zeigten dafür umso mehr, wie stark sie doch im Doppel sind. Beide konnten jeweils zwei Spiele an der Seite ihrer jeweiligen Doppelpartner gewinnen.

 

Am Montag stand für Christian Kusenberg, Alexander Hunger und Kevin Kors in der Konkurrenz bis 1850 Punkte, ein nicht so zu erwartender langer Tag bevor. Unterstützt von einigen Freunden und von Coach Martin Knöpfel hatten alle drei das Ziel die Gruppe zu überstehen.

 

Christian erwischte einen schwierigen Start. Gegen seinen jungen Gegner verlor er denkbar knapp mit 2:3. Somit war also klar, um die nächste Runde zu erreichen, müsste er die nächsten beiden Spiele gewinnen. Im zweiten Spiel legte er die anfängliche Nervosität ab und gewann klar. Was dann im dritten Spiel passierte, war phänomenal: In einem hochklassigen Match setzte sich Christian gegen den hochfavorisierten Arja Housseini mit 3:1 durch. Dies war gleichbedeutend mit dem Gruppensieg.

 

Auch Alex tat sich in seinem ersten Spiel schwer, konnte es aber mit 3:2 gewinnen. Das zweite Spiel verlief dann ebenfalls ähnlich wie das von Christian. Damit war Alex nachdem zweiten Einzel ebenfalls bereits für die Hauptrunde qualifiziert. Im dritten Einzel ging es nur noch um den Gruppensieg, dort musste sich Alex allerdings geschlagen geben.

 

Die Jungs würden jetzt sagen: Kevin war an diesem Tag im Wiesel-Modus unterwegs. Er spielte in den ersten beiden Einzeln unglaublich souverän, war schnell auf den Beinen und machte kaum Fehler. Im dritten Einzel gab es dann jedoch den ersten Dämpfer als er eine 2:0 Satzführung gegen den starken Tim Artarov nicht nach Hause bringen konnte. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner, dass die beiden sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder treffen würden.

 

Um dem Verlauf des Turniers treu zu bleiben, seien die Doppel kurz erwähnt: Hier konnten nur Christian und Kevin eine Runde überstehen.

 

In der ersten Hauptrunde der Einzelkonkurrenz musste dann Christian alt erster wieder an den Tisch. In einem dramatischen Spiel mit einem klug gewählten Timeout und zwei abgewehrten Matchbällen konnte sich Christian gegen Kathrin Goldmann (Spielrein in der Damen-Verbandsliga) mit 12:10 im fünften Satz durchsetzen.

 

Als nächstes lag das Augenmerk auf Alex, der gegen Kevins Gruppengegner Tim Artarov in einem guten Match immer wieder Schwierigkeiten mit der Geschwindigkeit seines Gegners hatte. Letztendlich verlor Alex das Spiel mit 2:3.

 

Für Kevin ging es gegen Feldmann, dem wiederrum Alex schon in der Gruppenphase gegenüberstand. In einem der besten Spiele des gesamten Turniers und vielen hochklassigen Topspin-Rallyes setzte sich Kevin mit 3:2 durch.

Für die nächste Runde wurde gelost. Leider ergab die Auslosung, dass die beiden SGS-Spieler und Freunde Kevin und Christian gegeneinander antraten. Sowohl Christian als auch Kevin spielten deshalb eher verhalten. Zu groß war der Respekt vor dem jeweils anderen. Kevin erwischte in diesem Match das bessere Ende und zog damit ins Viertelfinale ein. Hier ging es häufig darum, den Aufschlag des anderen auf den Tisch zu bringen. Kevin fand aber am Ende jeden Satzes das richtige Mittel und gewann mit 3:0.

 

Damit stand also das Halbfinale an. Wir erinnern uns, das Ziel war das Überstehen der Gruppenphase! Im Halbfinale stand Kevin nun Jugendtalent und Favorit Lukas Bosbach gegenüber. Der erste Satz zeigte gleich, warum Lukas eines der größten Talente in NRW ist. Kevin hatte nicht den Hauch einer Chance und verlor mit 11:5. Durch gutes Coaching und viel Support im zweiten Satz konnte Kevin das Blatt wenden und erspielte sich nach vielen Topspin-Rallys den zweiten Satz mit 11:9. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe: ein tolles Spiel für Zuschauer wie auch die Beteiligten. Im dritten Satz konnte sich Lukas mit 11:9 durchsetzen und hatte im vierten dann beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle. Kevin hatte allerdings zwei Aufschlagvarianten in der Hinterhand die sofort zu zwei Punkt gewinnen führten. 10:10 also und Kevin konnte seine Nervenstärke zeigen. Mit viel Beifall zog er so in den fünften Satz ein und hatte damit auch den Willen seines Gegners gebrochen. Der Sensationserfolg und der damit verbunden Finaleinzug waren perfekt.

 

Im Finale stand dann wieder Tim Artarov auf der anderen Tischseite. Wie schon im Gruppenspiel war es ein offener Schlagabtausch der gerade in den ersten drei Sätzen eines Finales würdig war. Im vierten Satz zog Tim dann aber unaufhaltsam zum Turniersieg. Mit einer bärenstarken Leistung sicherte sich Kevin als den zweiten Platz beim 3. Kupferdreher Pfingstturnier.

 

Wer sich über alle Ergebnisse informieren und Bilder sehen möchte, ist hier richtig.

1. Herren ist verlustpunktfrei Meister | 12.04.2016

 

Am vergangenen Dienstagabend stand für die 1. Herren das letzte Kreisligaspiel gegen den Tabellenletzten TTC Schonnebeck an. Diesmal mit Torben Lander als Ersatz für den verletzten Thomas Krause. Das Spiel begann wenig erfreulich: Nur Christian Kusenberg und Kevin Kors konnten ihr Doppel gewinnen und somit gab es die ungewohnte Situation eines Rückstands. Allerdings wurde dieser schnell in eine Führung umgedreht. Alle folgenden Spiele bis zum 6:2 gingen klar an Schönebeck.

 

Nur Torben musste dann noch seinem Gegner gratulieren und das Spiel wurde mit 9:3 gewonnen.
Damit war klar, dass ALLE sechs Stammspieler in der Rückrunde kein einziges Einzel verloren haben.

2. Herren sichert sich mit 9:1 Erfolg die Relegation | 11.04.2016


Mit einem souveränen 9:1 Erfolg beim Tabellenletzten DJK Katernberg II sicherte sich die 2. Herren den Relationsplatz für einen möglichen Aufstieg in die Kreisliga. Nach einer 3:0 Doppelführung musste sich lediglich Volker Notthoff in seinem ersten Einzel geschlagen geben. Alle anderen Einzel wurden gewonnen. Volker konnte seinen Punktverlust aber direkt wieder gutmachen. Er gewann sein zweites Einzel und setzte damit den Schlusspunkt. Insgesamt gingen fünf Spiele in den fünften Satz, wovon vier die SGS für sich entscheiden konnte.

 

Jetzt heißt es: Alle Kräfte für die Relegation aktivieren, die Ende des Monats startet.

1. Herren unaufhaltsam: 9:0 Sieg gegen TV Kupferdreh III | 08.04.2016

 

Am Freitagabend stand nach der Osterpause das vorletzte Saisonspiel der ersten Mannschaft in Kupferdreh an. Durch einen klaren 9:0 Erfolg konnte auch dort die weiße Weste bewahrt werden. Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Gerade Kevin Kors und das Doppel Alex Hunger/Volker Notthoff konnten knapp in fünf Sätzen gewinnen. Ein besonderes Lob geht allerdings an Volker, der als Ersatzmann eine tolle Leistung zeigte und seinen Gegner klar mit 3:0 im Einzel bezwang.

 

Nun heißt es im letzten Spiel in Schonnebeck für alle die Bilanz in den Einzeln weiter auszubauen, bisher hat noch keiner der Stammspieler ein Einzel in der Rückrunde verloren.

3. Herren bezwingt TV Kupferdreh V mit 9:6 | 16.03.2016

 

Am vorletzten Spieltag der Saison 2015/16 konnte die 3. Mannschaft zum ersten Mal in der Rückrunde in Bestbesetzung aufschlagen. Die starke Aufstellung war gegen die frei aufspielenden Gäste aus Kupferdreh bitter nötig.

 

Bereits als Meister feststehend ging die SGS voller Selbstvertrauen in die Eingangsdoppel, die allesamt gewonnen werden konnten. Jörg Reimus und Christoph Pieper erhöhten danach sogar auf 5:1. Wer nach einem 9:0 aus dem Hinspiel glaubte, Kupferdreh würde einbrechen, sah sich getäuscht. In der Folge kämpften sie sich auf 6:4 heran. Im Spiel des Abends zeigte dann Bernd in der Weide, dass er stets in der Lage ist, einen Rückstand zu drehen. Im vierten Satz wehrte er nach 7:10-Rückstand mehrere Matchbälle ab und gewann den Durchgang mit 17:15. Im fünften Satz hatte Bernd dann wieder Oberwasser, konnte aber eine 10:8-Führung nicht nach Hause bringen und verlor nach einem dramatischen Finish mit 10:12.

 

Zwischenstand nur noch 7:6. Thomas Grunert erlebte genau das Gegenteil. Erst brachte er den vierten Satz nicht nach Hause und verlor ihn unglücklich mit 14:16, konnte anschließend aber mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch den Entscheidungssatz mit 11:5 für sich entscheiden. Im Anschluss machte Youngster Torben den Siegespunkt. Er konnte sogar einen 0:2-Satzrückstand drehen und avancierte als einzige Schönebecker mit zwei Einzelsiegen zum Matchwinner. Der Dank der Mannschaft gilt vor allem Kevin Kors, der die Spieler coachte und in den Satzpausen optimal einstellte.

Senioren holen Punkt beim Spitzenreiter DJK Dellwig 1910| 14.03.2016

 

Im Auswärtsspiel beim Nachbarn DJK Dellwig konnte das Seniorenteam überraschend einen Punkt erringen. Nachdem es in den Anfangsdoppeln noch nicht so richtig rund lief und die SGS folgedessen 0:2 zurücklag, lief es in den Einzeln umso besser. Uli Eumann und Michael Stockhausen konnten ihre beiden Spiele gewinnen, davon zwei knapp im fünften Satz. Den fünften Punkt holte dann Helmut Eins. Auch Woody Holzgrebe hatte Chancen seine Spiele zu gewinnen, verlor aber beide im fünften Satz.

 

Ein Sieg wäre dann wohl des Guten zu viel gewesen. Insgesamt also ein gerechtes Unentschieden.

Schüler erkämpfen ein Unentschieden beim Tabellenführer | 12.03.2016

 

Die Schülermannschaft holen beim Tabellenführer TUSEM Essen IV ein Unentschieden. Spannender geht es kaum: Bis zum Schluss wurden die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt. Erfolgreichster Spieler der SGS war Justin Laudan mit zwei Einzelsiegen.

Damen gewinnen mit 6:4 bei Post SV Oberhausen III | 13.03.2016

 

In einem spannenden Spiel behielt Petra Demme in ihrem letzten Einzel die Nerven und konnte die SGS nach einem zwischenzeitigen 1:2 Rückstand noch zum knappen Sieg verhelfen. Zuvor sah es nach einer dicken Überraschung aus. Die Damen konnten beide Doppel gewinnen und nachdem Simone Lamprecht knapp im fünften Satz im Einzel die Oberhand behielt und auch Iris Holzgrebe gewann, lagen wir schon mit 4:0 Punkten in Führung. Danach drohte das Spiel noch zu kippen. Drei Niederlagen in Folge – darunter ein knappes 9:11 im fünften Satz von Iris gegen Brett 1 – brachten die Oberhausener noch mal heran. Nach einem Sieg von Simone und einer Niederlage von Vici Falkenhagen kam es zum Showdown von Petra. Mit diesem Erfolg sind die Chancen gestiegen, den direkten Abstieg noch zu vermeiden.

3. Herren sichert sich Aufstieg und Meisterschaft | 11.03.2016


Am drittletzten Spieltag machte die 3. Mannschaft den Deckel drauf und krönte eine starke Saison 2015/16 mit dem Aufstieg und sogar mit der Meisterschaft. Der Tabellenvorletzte TTV DJK Altenessen V musste beim ungleichen Duell auch noch das komplette obere Paarkreuz ersetzen. Die SGS trat mit Horst Gensty für Julian Oing an. Nach 75 Minuten war die einseitige Begegnung mit 9:0 gelaufen, ein Ehrenpunkt blieb dem Underdog verwehrt. Der Erfolg wurde direkt an Ort und Stelle gebührend gefeiert.


In den beiden verbleibenden Ligaspielen gilt es nun, die Saison ungeschlagen zu beenden.

4. Herren siegt 9:1 in Altenessen | 11.03.2016


Bei den ersatzgeschwächten Gastgebern von TTV DJK Altenessen VI ließ die 4. Mannschaft nichts anbrennen und kam zu einem ungefährdeten 9:1 Auswärtssieg. Damit verbessert sich das Team in der Tabelle auf Rang acht und ist punktgleich mit MTG Horst VII auf Rang sechs, welcher zum direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse berechtigt. Am letzten Spieltag muss die SGS im direkten Duell auswärts bei MTG Horst ran und hat somit alle Möglichkeiten.

2. Herren schlägt TTC Werden 48 III 9:2 | 10.03.2016

 

Die 2. Herren wahrt ihre Chance auf den möglichen Aufstieg in die Kreisliga. Mit einem überzeugenden 9:2 Erfolg in Werden bleiben die Schönebecker auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Doppel zwei, Marcel Stifter und Thomas Beckhoff, mussten sich nach vier Sätzen gegen die Werdener geschlagen geben. Doppel eins, Volker Notthoff und Christoph Zaika, und Doppel drei, Philipp Busse und Bernd in der Weide, konnten hingehen ihre Spiele gewinnen. Im weiteren Spielverlauf blieb lediglich ein Pünktchen auf Seiten der Gastgeber.

 

In den verbleibenden beiden Ligaspielen geht es nach Ostern zunächst Zuhause gegen den Tabellenführer Franz-Sales-Haus und anschließend zum Schlusslicht nach Katernberg.

 

Sollte es dann beim dritten Tabellenplatz bleiben, geht es in die Relegation.

1. Herren siegt problemlos 9:0 gegen DJK SV Kray |09.03.2016

 

Mit einem souveränen 9:0 Erfolg gegen die ersatzgeschwächten Kollegen aus Kray konnte die 1. Herren ihre weiße Weste wahren. Da die Krayer nur mit fünf Spielern antraten, waren die Schönebecker schon vor Anpfiff mit mindestens 2:0 Punkten vorne.

 

Doppel eins, Christian Kusenberg und Kevin Kors, behielt in seinem Spiel klar die Oberhand. Auch Doppel zwei, Christoph Wiedemeier und Alex Hunger, konnte, wenn auch denkbar knapp, gewonnen werden. Es ging also ungewohnter Weise mit 4:0 in die ersten Einzel.

 

Alex spielte sehr stark und ließ seinem Gegner keine Chance. Folgerichtig also 5:0. Kevin hingegen tat sich in den ersten beiden Sätzen sehr schwer und kam nicht wirklich in die Gänge, konnte aber Satz zwei „klauen“ und damit Selbstvertrauen tanken. Danach lief es dann wieder wie am Schnürchen und er gewann das Spiel. Bis zum Ende des Spiels gab nur noch Christian einen Satz ab.

 

Nach gut einer Stunde Spielzeit stand es dann 9:0 Punkte und 27:4 Sätze für die erste Mannschaft.

 

In den letzten beiden Saisonspielen geht es somit weiterhin darum, die weiße Weste zu behalten und ohne Punktverlust in die Bezirksklasse aufzusteigen.

 

Allerdings steht das nächste große Highlight schon fest: Am 22.04. wird das Kreispokalfinale im 6er-Pokal gegen Franz-Sales-Haus in Huttrop ausgetragen. Da auch die Kollegen von der Steeler Str. bisher kein Spiel in ihrer Gruppe verloren haben, verspricht das Aufeinandertreffen viele hochklassige Matches.

 

Wir freuen uns auf euren Support!

Schüler gewinnt problemlos gegen TTV DSJ Stoppenberg II | 05.03.2016

 

Erneut zeigte unsere Schülermannschaft eine bärenstarke Leistung und gewann mit 10:0 gegen TTV DSJ Stoppenberg II. Lediglich drei (!!!) Sätze konnten die Gäste aus Schönebeck entführen.

 

Eine Rarität im heutigen Tischtennis gelangt Justin Laudan in seinem zweiten Einzel: Er gewann den ersten Satz mit 20:18. Mal führt Justin, mal sein Stoppenberger Kontrahent in der Verlängerung. Am Ende gingen der Satz und das gesamte Spiel an Schönebeck. Auch Philipp Maasch zeigt in der Verlängerung Nervenstärke. Insgesamt gewann er drei Sätze mit 15:13. Nils Mattern ließ nichts anbrennen und gewann seine beiden Einzel souverän. Auch Erik Feldhordt spielte stark auf. Er steuerte ohne Satzverlust ebenfalls zwei Punkte zum Sieg hinzu.


Eine ganz starke Leistung Jungs. Weiter so! Hier geht´s zu den Bildern vom Spieltag

3. Herren steht kurz vor dem Wiederaufstieg | 04.03.2016

 

Auch ohne das obere Paarkreuz, bestehend aus Jörg Reimus und Julian Oing, ließ die 3. Mannschaft beim Tabellen-Schlusslicht DJK St. Winfried Kray nichts anbrennen und verhängte den Gastgebern mit 9:0 die Höchststrafe. Micha und Micha (Michael Stockhausen und Michael Kachel) zeigten, dass man sich stets auf die Ergänzungsspieler der 4. Herren verlassen kann.

Um den direkten Wiederaufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt zu machen, fehlt nun nur noch ein Pünktchen. Der soll am Freitag in Altenessen eingefahren werden.

 

Aufstieg der 1. Herren in die Bezirksklasse ist perfekt | 04.03.2016

 

Die 1. Herren steigt souverän (bis jetzt ohne Punktverlust) in die Bezirksklasse auf. Im Spiel gegen Kettwig zeigte die Mannschaft den unbedingten Aufstiegswillen und gewann das Spiel überraschend klar mit 9:0 Punkten und 27:1 Sätzen. Nun gibt es nur noch ein Ziel in dieser Saison und das ist das Triple. Hier geht es im 6er-Pokalwettbewerb nach Franz-Sales-Haus. In diesem Finale wird Euer Support eine wichtige "Rolle" spielen. Nähere Informationen werden hier zu gegebener Zeit veröffentlicht.

 

Bisher kann man der Mannschaft nur gratulieren. Die 1. Herren spielte bislang eine grandiose Saison und steigt verdient in die Bezirksklasse auf. Am kommenden Mittwoch geht es in der Meisterschaft gegen Kray in heimischer Halle weiter. Anschlag ist wie gewohnt um 19:30 Uhr.

2. Herren bewahrt Minichance auf Aufstieg | 01.03.2016

 

Mit einem 8:8 bei der 4.Herren in Heisingen und einen 9:3 gegen ESV GW Essen in heimischer Halle bleibt die 2. Herren auf dem dritten Tabellenplatz. Mit diesen Ergebnissen bewahrt sich das Team eine Minichance auf den Aufstieg in die Kreisliga. In den verbleiben drei Spiele gegen TTC Werden 48 III, DJK Franz-Sales-Haus II und DJK Katernberg II muss das Team noch mal alle Kräfte mobilisieren.

 

Schüler siegt klar mit 10:0 gegen DJK Stadtwald | 20.02.2016

 

Unsere ambitionierte Schülermannschaft konnte am Samstagnachmittag mit einem klaren 10:0 Erfolg die Position im oberen Drittel der Tabelle erobern. Dass Stadtwald gerade einmal zwei Sätze gewinnen konnte, zeigt die tolle Entwicklung unserer Nachwuchstalente in den vergangenen Monaten.

 

Dies fiel vor allem auch den Eltern unserer Jungs auf, immer wieder hörte man den Spruch: „Noch vor einem Jahr sah das Spiel genau umgekehrt aus.“

 

Für die restlichen Spiele heißt es also weiterentwickeln und den Spaß am Sport behalten.

1. Herren kurz vor der Meisterschaft | 17.02.2016

 

Im Spitzenspiel gegen den drittplatzierten DJK Adler Union Frintrop V wurde ein klar verdienter 9:1 Erfolg eingefahren. Lediglich unser Ersatzmann Torben Lander, spielte stark, konnte dennoch sein Spiel nicht gewinnen. Nun fehlt noch ein Punkt bis zur vorzeitigen Meisterschaft. Dieser soll beim  nächsten Heimspiel gegen Kettwig geholt werden. Das Spiel findet am 02.03.2016 um 19:30 Uhr in heimischer Halle statt.

3. Herren spielt Remis in Stadtwald | 15.02.16


DJK Stadtwald III entpuppt sich mehr und mehr als Team der Rückrunde. Nachdem sie gegen Franz-Sales-Haus und MTG Horst, den engsten Verfolgern Schönebecks, gepunktet haben, konnten sie auch gegen den Tabellenführer einen Punkt holen. Stadtwald kam zunächst besser ins Spiel, führte nach den Doppeln mit 2:1 und im weiteren Verlauf sogar 6:2. Das ließ die SGS nicht auf sich sitzen. Torben Lander und Jörg Reimus konnten zunächst auf 4:6 verkürzen.

 

Danach hatten Julian Oing und Christoph Pieper Pech, als sie fast zeitgleich mit zwei Punkten Differenz im fünften Satz den Kürzeren zogen. Zwischenstand: 4:8 aus Schönebecker Sicht. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch konnte Thomas Grunert sein zweites Einzel mit 3:0 für sich entscheiden, während Torben seine starke Form bestätigte und sich mit 3:1 durchsetzte.

 

Im Showdown mussten Helmut Eins sowie Jörg und Julian im Schlussdoppel jeweils in den Entscheidungssatz. Sie behielten die Nerven und glichen zum 8:8 aus.


In der Tabelle bleibt die SGS mit vier Punkten Vorsprung Spitzenreiter. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung sogar auf den ersten Relegationsplatz.

 

1. Herren zieht ins Kreispokal-Finale ein | 13.02.16

 

Nach einem unspektakulären Spiel in Frohnhausen zieht die 1. Mannschaft verdient mit einem 9:2 Erfolg ins Kreispokal-Finale ein.

Dabei gaben nur Kevin und Christian jeweils ein Einzel ab.

 

 

Das Finale findet am 06.05.2016 in Franz-Sales-Haus statt. Weitere Details erfahrt ihr hier zu einem späteren Zeitpunkt.

--------sechser Pokal, sechser Poookaaaal ---------

Senioren gewinnen 6:1 in ESV GW Essen | 13.02.16

 

Überraschend hoch konnten sich unsere Senioren für die 4:6 Hinspiel-Niederlage bei ESV GW Essen revanchieren. Die Grundlage legten die Schönebecker mit zwei gewonnenen Doppeln. Überragend trumpfte danach Helmut Eins auf, der seine beiden Einzel gegen gute Gegner gewinnen konnte. Eine starke Leistung zeigte auch Ersatzmann Klaus Wiktor. Zunächst gewann er mit Helmut Eins sein Doppel und behielt auch im Einzel gute Nerven und siegte mit 11:9 im fünften Satz.

Damen unterliegen Franz-Sales-Haus II mit 3:7 | 12.02.16

 

Im Spiel gegen Franz-Sales-Haus II waren unsere Damen erneut vom Pech verfolgt: Kurz vor Spielbeginn musste die Schönebecker Nr. 1 Simone Lamprecht krankheitsbedingt absagen.


Gut spielte diesmal Petra Demme, die ihr erstes Spiel mit 3:0 gewann. Auch in ihrem zweiten Einzel spielte sie stark auf, hatte aber trotz 2:0 Satzführung und sieben Matchbällen nicht das Glück auf ihrer Seite und verlor mit 12:14 im fünften. Satz.


Iris Holzgrebe blieb es am Ende mit Ihrer Routine überlassen, den wichtigen 3. Punkt zu holen, der ja im Braunschweiger Spielsystem auch noch einen Punkt in der Tabelle bringt.

Halbfinal-Aus für Schönebecker-Trio im 3er-Pokal auf Bezirksebene beim Wuppertaler SV | 31.01.16

 

Am Sonntagmittag stand das vorab schon heiß erwartete Halbfinale im 3er-Pokal auf Bezirksebene für die erste Mannschaft an. Beide Mannschaften sind bisher in ihren Ligen ungeschlagen und hatten auch bis dahin im Pokal keine Probleme. Somit war Spannung vorprogrammiert.


Die Schönebecker Jungs starteten stark. Alex konnte die Wuppertaler Nummer 2 in einem heiß umkämpften Match schlagen. Auch Christian spielte groß auf. Im Spiel gegen die gegnerische Nummer 1 war er drauf und dran das Break zu schaffen. Leider verlor er aber denkbar knapp in fünf Sätzen. Nun war es an Kevin die Führung zurück zu erobern. Immer noch stark geschwächt von einer Grippe versucht er sein Möglichstes, verlor aber in vier Sätzen.


Somit ging es also mit einem Rückstand ins Doppel. Christian und Kevin spielten zwar mit, konnten aber nie wirklich die Oberhand gewinnen. Folgerichtig siegte Wuppertal mit 3:1.


Im Spitzenspiel der beiden an eins gesetzten Spieler spielte Alex stark und kämpfte sich bis in den fünften Satz, in dem er aber der Wuppertaler Nummer 1 unterlag.


Wir gratulieren Wuppertal zum verdienten Sieg und dem damit verbundenen Einzug ins Finale.


Einen besonderen Dank natürlich auch an die zahlreich mitgereisten Schönebecker Fans, die es wirklich zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.

Schüler verschlafen den Start und gewinnen dennoch | 30.01.16


In Katernberg sah es zu Beginn nicht gut für unser Schüler aus. Beide Doppel und das Erste Einzel von Erik sind mit 1:3 verloren gegangen. Doch dann zeigten die Jungs, welches Potential in ihnen steckt. Sie konnten einen 0:3 Rückstand mit drei aufeinanderfolgenden Siegen ausgleichen. Doch der Spitzenspieler von Katernberg war nicht zu bezwingen. Nach einem erneuten Rückstand spielten die Jungs den Gegner endgültig an die Wand und gewannen verdient mit 4:6 Auswärts in Katernberg. Durch eine sehr gute Mannschaftsleistung und den Willen ist der Anschluss an die Spitze wiederhergestellt. Das Training macht sich bemerkbar. Weiter so Jungs!!! Hier geht es zum Spielbericht.

Das Schönebecker Doppel Alexander und Christoph

1. Herren gewinnt klar im Spitzenspiel gegen TUSEM Essen IV | 27.01.16

 

Im Spitzenspiel der Kreisliga musste die 1. Herren auf Kevin (beruflich verhindert) und Martin (krankheitsbedingt) verzichten. Dafür spielten Julian und Torben. Zunächst erst einmal vielen Dank für die unkomplizierte Ersatzstellung. In den Doppeln musste demnach kräftig durchgemischt werden. Doppel 1 spielten Alexander und Christoph, Doppel 2 Christian und Thomas und Doppel 3 spielten Julian und Torben.

 

Es zeigte sich schnell, dass die Doppelpaarungen gut gewählt wurden. Alle drei Doppel gingen mit nur einem Satzverlust an Schönebeck. Oben waren die beiden Einzel von Alexander und Christian eng. Alexander tat sich gegen seinen Abwehrspieler schwer, konnte aber im vierten Satz das Spiel für sich entscheiden. Christian hingegen musste über die volle Distanz gehen und gewann schlussendlich im fünften Satz.

 

In der Mitte spielen dann Thomas und Christoph souverän und gewannen beide Spiele 3:1. Wo hingegen es zu keinem Zeitpunkt knapp wurde.

Unten waren dann Torben und Julian dran. Julian konnte seine zahlreichen, teils auch hohe, Führungen nicht zu einem Satzgewinn umwandeln und musste somit seinem Gegner nach „nur“ drei Sätzen gratulieren. Torben hingegen machte die Sache besser. Er spielte sehr kontrolliert und überlegt. Nach ein, zwei schwächeren Phasen konnte er sein Spiel entscheidend lenken und gewann im vierten Satz. Er zeigte eine sehr starke Leistung und machte klar, dass er spielerisch in der Kreisliga angekommen ist.

 

Den Sieg machte Alexander dann in seinem zweiten Einzel perfekt. Er hatte in diesem Spiel gar keine Probleme und gewann klar in drei Sätzen.

 

Endergebnis: 9:1 und 28:7 Sätze für die 1. Herren.                 Hier gibt es die Bilder zum Spiel

 

Vorschau:
Dies war ein weiterer Schritt in Richtung Bezirksklasse. Das nächste Spiel findet erst am 17.02.2016 um 19:30 Uhr gegen Adler Frintrop statt. Dies ist wieder ein Heimspiel. Wir wünschen Euch eine schöne Karnevalszeit.            

Die 2. Herren im Hintergrund in den grünen Trikots bei der Begrüßung

2. Herren erkämpft ein 8:8 gegen TV Eintracht Frohnhausen II | 26.01.16

 

Die 2. Herren erkämpft sich ein gerechtes 8:8 nach der Verletzung von Frank Gerig, dem wir alles Gute an dieser Stelle wünschen!

 

Hier gibt es Bilder vom Spiel

3. Herren mit Arbeitssieg bei TUSEM VIII | 25.01.16

 

Wie es sich anfühlt, der Gejagte zu sein, bekam die 3. Mannschaft auswärts bei TUSEM VIII zu spüren. Der Tabellenneunte trat in Bestbesetzung an und machte von Beginn an deutlich, dass man gegen den Tabellenführer aus Schönebeck nichts zu verlieren hatte. Schönebeck musste die Ausfälle von Jörg Reimus, Julian Oing und Thomas Grunert verkraften; dafür kamen mit Helmut Eins, Uli Eumann und Woody erfahrene Ergänzungsspieler zum Zug.

 

Lange konnte TUSEM das Spiel ausgeglichen gestalten. Bis zum 6:5 aus Schönebecker Sicht, verliefen alle Einzel in den Paarkreuzen ausgeglichen. Dann avancierte Torben Lander zum Matchwinner, als er nach 0:2 Rückstand und Matchball gegen sich sein 2. Einzel drehte und in einem Krimi mit 11:9 im 5. Satz gewann. Zuvor behielt Christoph Pieper ebenfalls die Nerven und gewann den Entscheidungssatz auch mit 11:9. Kurz danach machte Woody den Deckel zum 9:5 drauf.

Termin für das WTTV Bezirkspokal-Halbfinale ist fix | 25.01.16

 

Gespielt wird am Sonntag den 31.01.2016 um 14:00 Uhr in Wuppertal.

Die Adresse lautet wie folgt:

 

Wuppertaler SV
Spiellokal 1: Turnhalle Kölner Str.
Johannisberg 20, 42103 Wuppertal

 

Hier geht es zum Routenplaner.

 

Kommt mit und unterstützt uns. Wir brauchen euren Support. Gemeinschaftsfahrten werden durch Kevin Kors organisiert. Sagt einfach bis zum 30.01., 16:00 Uhr Bescheid und wir planen euch ein.

Alexander, Kevin und Christian

WTTV Bezirkspokal Herren-Kreisliga / "Dreier-Pokal" | 23.01.16

 

Nach der Auslosung stehen folgende Partien fest:

 

1. Halbfinale:          Wuppertaler SV gg SG Schönebeck

2. Halbfinale:          TuRa Büderich   gg 1. TTC BW Breyell

 

Beide Spiele müssen bis zum 14.02.2016 ausgetragen werden. In den nächsten Tagen werden die Kapitäne der Mannschaften den Spieltag koordinieren. Für die drei Schönebecker geht die "Reise" nach Wuppertal. Zum ersten Mal werden die drei nicht als Favoriten ins Spiel gehen. Daher wird der Support eine wichtige Rolle spielen. Seid dabei und tragt die drei ins Finale. Wenn der Spieltag terminert wurde, werdet ihr es hier erfahren.

Rechts im Bild das Schönebecker Doppel Hunger/Wiedemeier

1. Herren überrollt Stadtwald II | 22.01.16

 

Am zweiten Spieltag der Rückrunde ging es für uns nach Stadtwald. Wir haben, auf Grund des Hinrundenergebnisses (9:5 für uns) ein sehr enges und spannendes Spiel erwartet. Doch es kam anders. Voll konzentriert konnten wir alle drei Doppel ohne Satzverlust für uns entscheiden. Dann folgten zwei schnelle Punkte aus dem oberen Paarkreuz. Auch in der Mitte konnten beide Spiele ohne Satzverlust gewonnen werden. Doch dann kam Christoph, er spielte gegen einen sehr starkaufspielenden Nikolitsch und lag 0:1 hinten. Er konnte das Spiel aber entscheidend beeinflussen und gewann 3:1. Thomas gewann sein Spiel ohne Aufregung mit 3:0 und sicherte uns tatsächlich folgendes Endergebnis: 9:0 und 27:1 Sätze. Bilder zum Spieltag gibt es hier!


Am Mittwoch den 27.01.2016 kommt es in heimischer Halle gegen TUSEM zum Spitzenspiel. Anschlag ist um 19:30 Uhr. Kommt vorbei und feuert uns an...

3. Herren landet Big Point gegen MTG Horst V | 20.01.16

 

Zum Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Gruppe 2 erwartete die 3. Herren den engsten Verfolger MTG Horst V. Beim Hinspiel in Horst hatte Schönebeck mit 9:7 knapp die Nasse vorn. Für den erkrankten Julian Oing (Brett 2) sprang Horst Gensty kurzfristig ein. Die Gäste aus Horst erwischten den besseren Start und gewannen die beiden ersten Doppel. Jörg Reimus und Torben Lander brachten Doppel 3 denkbar knapp mit 11:9 im 5. Satz nach Hause. Im Anschluss daran konnte MTG Horst beide Einzel aus dem oberen Paarkreuz für sich entscheiden. Zwischenstand 1:4.

 

Der Kampfgeist des Tabellenführers war aber noch nicht erloschen, Bernd in der Weide und Thomas Grunert brachten mit ihren Einzelerfolgen die SGS auf 3:4, ehe Torben und Horst nachlegten und den Spielverlauf endgültig drehten.

Nun lief wieder alles wie auf Schienen für Schönebeck. Alle weiteren 4 Einzel wurden gewonnen. Endstand um 22:03 Uhr: 9:4.

 

Damit hat die 3. Herren den Vorsprung in der Tabelle auf MTG Horst auf 4 Zähler ausgebaut und damit einen wichtigen Sieg in Richtung Wiederaufstieg errungen.

Rechts im Bild das Schönebecker Doppel Stifter/Zaika in grün beim Sieg über ESG III

2. Herren startet mit zwei Siegen in die Rückrunde | 19.01.16

 

Die 2. Herren startet mit Siegen gegen TV Kupferdreh IV und Essener SG 99/06 III in die Rückrunde. Das erste Spiel gegen Kupferdreh wurde in heimischer Halle mit 9:2 gewonnen. Das Auswärtsspiel bei der Essener SG gestaltete sich knapper. Nach den Doppeln führte der Tabellenletzte ESG mit 2:1 gegen das Schönebecker Team. Anschließend zeigte die 2. Herren eine gute Leistung und drehte das Spiel zum 9:6 Endstand. Besonders hervorzuheben ist an diesem Spieltag Marcel Stifter. Er gewann sein Doppel mit Christoph Zaika sowie seine beiden Einzel.

Schüler starten mit starkem Unentschieden in die Rückrunde | 16.01.16

 

Die Schülermannschaft startet mit einem 5:5 gegen TV Eintracht Frohnhausen in die Rückrunde. Ohne ihren Spitzenspieler, der krankheitsbedingt ausfiel, gelang dem Team ein Unentschieden. Alle haben eine sehr gute Leistung gezeigt. Hervorzuheben ist vor allem Erik, der alle seine Spiele gewinnen konnte.

Schönebeck im Halbfinale um den WTTV-Pokal auf Bezirksebene | 13.01.16

 

Auch der Start in den WTTV-Pokal auf Bezirksebene ist der 1. Herren gelungen. Mit einem klaren 4:0 Erfolg gelang Alexander Hunger, Kevin Kors und Christian Kusenberg der Einzug ins Halbfinale des 3er-Pokals. Das Spiel ließ nie die Frage zu, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Gerade einmal einen Satz konnten die Gäste vom TTC BW Sevelen in Schönebeck gewinnen. Dabei zeigten gerade Kevin als auch das Doppel Christian/Kevin im Gegensatz zum ersten Ligaspiel am Vortag eine klare Leistungssteigerung.

1. Herren startet mit 9:2 Sieg in die Rückrunde | 12.01.16

 

Der Rückrundenauftakt war für die erste Mannschaft erfolgreich. Mit einem 9:2 Erfolg gegen TV DJK Burgaltendorf startete das Team ins neue Jahr. War der Start noch recht holprig – 1:2 nach den Doppeln – konnte das Team mit Ausnahme von Kevin in den Einzeln voll überzeugen.

Am nächsten Spieltag wartet der direkte Konkurrenten aus Stadtwald. Das Hinspiel gewann Schönebeck mit 9:5 Punkten. Es wird also spannend.

Vorbereitung auf die Rückrunde: Das war das Neujahrsturnier 2016 | 08.01.16


Am 08.01.2016 fand die zweite Auflage unseres nachweihnachtlichen Vorbereitungsturniers statt – auch bekannt als Neujahrsturnier. Leider mussten einige Spieler noch kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Insgesamt gingen dennoch 14 Spieler an die Platte.

 

„Spielmacher“ Jörg Reimus hatte sich wieder einen speziellen Modus einfallen lassen. In der Gruppenphase spielte jeder gegen jeden. Pro Partie wurden vier Sätze gespielt. Der Spieler mit dem geringeren TTR-Wert bekamt für jede 90 Punkte Unterschied gegenüber seinem Gegner einen Punkt Vorsprung. Für jeden weiteren verlorenen Satz, gab es einen weiteren Punkt. Die beiden ersten der jeweils vier Gruppen zogen in die KO-Phase ein. Bei Satzgleichstand kam der Spieler weiter, der den geringeren TTR-Wert besaß.

 

Zum Spielgeschehen:
In der Gruppenphase ging es hin und her. Es gab viele hochklassige Spiele zu sehen. Im Viertelfinale standen sich schlussendlich folgende Teamkollegen gegenüber: Torben Lander vs. Alexander Hunger, Philipp Busse vs. Christian Kusenberg, Lisa Ganschinietz vs. Marcel Stifter und Frank Gerig vs. Christoph Wiedemeier.

 

Nach kämpferischen Einsatz standen dann folgende Halbfinals fest: Marcel vs. Alexander und Frank vs. Christian. Alex gewann das Spiel gegen Marcel mit 3:1 und zog ins Finale ein. Im anderen Halbfinale ging es enger zu. Nach der 1:0 Führung von Christian spielte Frank zunehmend sicherer und glich direkt zum 1:1 Zwischenstand aus. Nach der erneuten Führung von Christian lies sich Frank nicht aus der Ruhe bringen und glich erneut aus. Dies war allerdings das Endergebnis. Somit standen sich im Finale Alexander und Frank gegenüber. Der Gewinner des Turniers stand nach einem spannenden Spiel fest: Alexander siegte mit 3:1.

 

Neben dem Sportlichen und der guten Vorbereitung des Turniers stand auch das Beisammensein im Vordergrund. So war die Halle noch bis in den späten Abend gut gefüllt. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Vorstand nochmals für das leibliche Wohl und die gute Organisation bedanken. Wir freuen uns bereits auf das nächste Turnier.

Historischer Erfolg: Schönebeck holt den WTTV Pokal | 18.12.15

 

Im Finale des WTTV Pokals setzte sich die erste gegen die zweite Mannschaft von Schönebeck mit 4:0 durch. Bereits nach den Halbfinals stand fest, dass etwas Historisches bevorstand. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schönebecker Tischtennis konnte der WTTV Pokal gewonnen werden.


Die erste Mannschaft trat mit Alexander Hunger, Kevin Kors und Christian Kusenberg an. Die Zweite hielt mit Martin Knöpfel, Marcel Stifter und Christoph Wiedemeier dagegen.


Nach den ersten beiden Einzeln kam die Erkenntnis, dass die erste Mannschaft heute nicht zu schlagen ist. Sowohl Alexander Hunger also auch Kevin Kors gewannen ihre Einzel sicher. Als dann auch Christian Kusenberg in seinem Spiel und das Doppel Kors/Kusenberg gewannen, stand der Sieger fest.

Seniorenmannschaft beendet Hinrunde mit 6:3 Sieg  | 16.12.15


Im Kellerduell mit TV Kupferdreh gelang mit einem 6:3 endlich der erste Sieg. Von Anfang an war das Spiel hart umkämpft. Nach den Doppeln, die beide knapp im 5. Satz endeten, stand es 1:1. Danach konnten Ulrich Eumann und Woody Holzgrebe ihre beiden Spiele gewinnen, wobei Woody das Spiel gegen Jörg Espey im Zeitspiel (wer kennt das noch?!) für sich entschied. Den sechsten Punkt holte schließlich Michael Stockhausen, der nach 0:2 Rückstand die nächsten 3 Sätze knapp gewinnen konnte.

Alexander Hunger, Kevin Kors und Christian Kusenberg freuen sich aufs Schönebecker Finale

SGS nach Halbfinale bereits Essener WTTV-Pokalsieger | 09.12.15


Beide Kreispokal-Mannschaften der SGS konnten am Mittwochabend das Ticket für das Finale im 3er-Pokal lösen.


Für die erste Mannschaft ging es gegen den Titelverteidiger von Franz Sales Haus. Die Nummer eins der SGS Alex Hunger hatte nicht unbedingt seinen besten Tag erwischt, konnte aber dennoch knapp den ersten Zähler einfahren. Im zweiten Einzel brannte Kevin Kors nach einem 3:9 Rückstand im ersten Satz ein Feuerwerk ab und gewährte der gegnerischen Nummer eins nur noch 9 Punkte im gesamten Spiel. Christian Kusenberg machte dort auch gleich weiter und gewann sein Spiel klar mit 3:0. Somit brauchte Schönebeck nur noch einen Zählen, um das Finale perfekt zu machen.


Im Doppel lief dann aber nicht alles nach Plan und das Spiel ging mit 2:3 verloren. Nun durften die Spitzenspieler beider Mannschaften an den Tisch. In einem klasse Match überzeugte Alex Hunger, sodass die erste Mannschaft mit einem 4:1 Erfolg ins Finale einzog.


Die zweite Mannschaft, bestehend aus Christoph Wiedemeier, Marcel Stifter und Volker Notthoff, trat gegen die Kollegen von Eintracht Frohnhausen an. Das Spiel stand vor Beginn unter keinen guten Voraussetzungen, da sowohl Martin Knöpfel als auch Thomas Krause ausfielen. Frohnhausen konnte hingegen mit seiner stärksten Aufstellung angreifen.


Christoph Wiedemeier wurde bei der SGS an Position eins aufgestellt und wusste dort auch zu überzeugen. Er holte gleich zwei Einzel-Punkte und zusammen mit Marcel Stifter auch das Doppel. Für die größte Überraschung sorgte allerdings Volker Notthoff. Noch mit Schwierigkeiten im ersten Satz, überrannte er quasi in den nächsten drei Sätzen seinen Gegner und sorgte so für die zwischenzeitliche Führung. Mit dieser ging es dann in das schon erwähnte Doppel, das klar gewonnen wurde.


Das vereinsinterne Finale findet am 18. Dezember um 19.30 Uhr in heimischer Halle statt.

 

Bilder zu den Halbfinals gibt's hier.

Senioren unterliegen ESV GW Essen knapp | 08.12.2015


Auch gegen ESV GW Essen gab es für unser Senioren-Team eine Niederlage. Allerdings fiel diese mit 4:6 Punkten und 19:23 Sätzen äußerst knapp aus. Wie hart umkämpft das Spiel war, zeigt die Auswertung der gespielten Bällen: 380:378 zu Gunsten der SGS.

 

Nach einem 1:5 Rückstand – darunter eine Niederlage von Woody Holzgrebe, der zwei Matchbälle im 5. Satz vergab – wurde zur Aufholjagd geblasen. Nach Siegen von Christoph Pieper, Helmut Eins und Woody sowie einer 2:0 Führung von Michael Stockhausen waren die Senioren dem Remis schon sehr nahe, konnten aber letztendlich die Niederlage nicht verhindern.

Senioren verlieren klar gegen den Favoriten aus Dellwig | 04.12.15


Im zweiten Spiel der noch jungen Senioren-Saison gegen DJK Dellwig unterlag die SGS klar mit 0:6. Nur Ulrich Eumann im Einzel und das Doppel Stockhausen/Holzgrebe schrappten am Ehrenpunkt vorbei. Beide Spiele gingen jeweils knapp mit 10:12 bzw. 9:11 im fünften Satz an Dellwig.

Guter Start in die Senioren-Kreisliga | 01.12.15

 

Im ersten Spiel in der für uns neuen Senioren-Kreisliga konnte das Team mit einem 5:5 beim VfB Frohnhausen direkt den ersten Auswärtspunkt feiern. Nach einem etwas holprigen Start sicherten Ulrich Eumann und Michael Stockhausen im Schlussspurt noch das verdiente Unentschieden. Alle 4 Spieler waren mit jeweils einem Sieg am Erfolg beteiligt. Dazu kam noch das Doppel Holzgrebe/Stockhausen, das nach einem 0:2 Rückstand immer besser ins Spiel kam und am Ende knapp mit 11:9 im 5. Satz die Oberhand behielt.

Schönebeck freut sich über eine erfolgreiche Hinrunde | 01.12.15

 

Die Hinrunde der TT-Saison 2015/2016 liegt bereits fast hinter uns. Grundsätzlich ist sie für unsere Teams erfreulich verlaufen.

 

Die Damenmannschaft hat sich nach der Neuordnung der Damenklassen und dem indirekten Aufstieg in der 1. Bezirksklasse etabliert, so dass ein gesicherter Mittelfeldplatz zur Rückrunde angestrebt wird.

 

Unsere Schülermannschaft ist in die neue Altersklasse (Schüler A) hineingewachsen und konnte bereits einige Spiele siegreich gestalten. Ein beachtlicher 6. Tabellenplatz ist das Ergebnis. Weiter so Jungs, ihr seid auf einem sehr guten Weg!

 

Bei den Herren-Mannschaften liegen die jeweiligen Aufstiegsziele in Reichweite:

Die erheblich verstärkte 1. Herren liegt souverän auf dem 1. Platz in der Kreisliga und konnte alle Spiele der Vorrunde mehr als deutlich gewinnen. Die Sonderstellung wird insbesondere durch die beiden Auswärtssiege beim Tabellenzweiten Tusem IV (9:0) und beim Tabellendritten DJK Adler Frintrop (9:2) sowie insgesamt vier 9:0 Siegen mehr als deutlich.

 

Die 2. Herren liegt in der 1. Kreisklasse in einer starken Gruppe mit 13:5 auf dem 4. Tabellenplatz. Die Mannschaft hat aber mindestens den 2. Platz, der zu einer Aufstiegsrunde berechtigen würde und derzeit von TTV Stopenberg II mit 14:4 Punkten eingenommen wird, im Blick. Es wird darauf ankommen, in den Spielen gegen die Mitkonkurrenten um die Aufstiegsplätze mit einer stark besetzten Mannschaft antreten zu können.

 

Die 3. Herren hat das Ziel, den direkten Wiederaufstieg nach dem unglücklichen Abstieg im vergangenen Jahr, fest im Visier und konnte in der Hinrunde ebenfalls alle Spiele in der 2. Kreisklasse gewinnen. Herausragend ist hierbei neben vielen positiven Einzelbilanzen die sehr starke Doppelbilanz von 26:2 Siegen.

 

Die 4. Herren wird in der Rückrunde in der „Champions League“ der 3. Kreisklasse, die aus den besten Mannschaften der beiden Gruppen zusammengestellt wird, antreten und um den Aufstieg mitspielen (aktuell 2. Platz mit 13:3 Punkten). Die Siegchancen in den beiden letzten Spielen der Hinrunde gegen den Vorletzten und Letzten der Tabelle sind sicherlich mehr als gegeben.

 

Das neue Senioren-40-Team wird in dieser Woche in den Spielbetrieb eingreifen.

1.Herren beendet Hinrunde mit 9:1 gegen TTC Schonnebeck | 25.11.15

 

Am Mittwochabend absolvierte die 1. Herren ihr letztes Hinrundenspiel in eigener Halle. Durch einen klaren und nie gefährdeten 9:1 Erfolg gegen den Tabellenvorletzten TTC Schonnebeck konnte der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz auf sechs Punkte ausgebaut werden. Den einzigen Punkt für die Gäste steuerte der ehemalige Schönbecker Sven Metzelaars bei. Thomas Krause erwischte einen rabenschwarzen Tag.

4. Herren siegt 9:5 bei TV Eintracht Frohnhausen IV | 25.11.15

 

Im Spitzenspiel der 3. Kreisklasse (Gruppe 2) konnte die 4. Herren mit einem 9:5 Erfolg bei TV Eintracht Frohnhausen IV den zweiten Tabellenplatz zurückerobern. In teilweise sehr engen Spielen ragten bei der SGS Ulrich Eumann und Klaus Wiktor heraus, die in ihren Einzeln und Doppeln ungeschlagen blieben. Bemerkenswert war auch der Erfolg vom Michael Lengner aus unserer Hobbygruppe, der sein erstes Meisterschaftsspiel gewann.

3. Herren krönt Hinrunde mit 9:5 Sieg gegen Franz-Sales-Haus III | 24.11.15
 
An einem spannenden und hochklassigen Tischtennisabend setzte sich die 3. Herren bei Franz-Sales-Haus III mit 9:5 durch. Damit untermauert die SGS nicht nur die Herbstmeisterschaft mit der optimalen Ausbeute von 18:0 Punkten, sondern hält einen der engsten Konkurrenten um den Aufstieg in die 1. Kreisklasse auf Distanz. Das Spiel wog hin und her: Nach 3:0 aus den Doppeln konnten die Gastgeber im Sportzentrum Ruhr das Blatt wenden und nach den ersten vier Einzeln sogar mit 4:3 in Führung gehen. Julian Oing, der als einziger Schönebecker zwei Einzelsiege erringen konnte, sorgte mit seinem ersten Einzel für eine Initialzündung. In der Folge ging nur noch ein Einzel an Franz-Sales-Haus. Horst Gensty war es schließlich vorbehalten, nach großem Kampf und 1:2 Satzrückstand sein zweites Einzel zu drehen und den „Deckel drauf zu machen“. Knapp drei Stunden Spielzeit sowie 33:25 Sätze zeigen, wie ausgeglichen viele Spiele waren und dass man einen Gegner auf Augenhöhe besiegt hat.

 

Starke Bilanzen in dieser Vorrunde können Jörgen Reimus (11:3), Bernd in der Weide (9:0) und Julian Oing (6:0) vorweisen. Dazu kommt eine herausragende Doppelbilanz von 26:2 Siegen.

2. Herren beendet Hinrunde mit 9:1 gegen DJK Katernberg II| 24.11.15

 

Im letzten Spiel der Hinrunde gewann die 2. Herren souverän mit 9:1 gegen die zweite Mannschaft aus Katernberg. Nach 3:0 Doppel-Führung, ging es stark weiter. Bis auf ein Einzel gingen alle Punkte an Schönebeck. Dem nachgerückten Jugendspieler der Gäste gelang der Ehrenpunkt.

3. Herren landet Doppelschlag | 20.11.15


Die 47. Kalenderwoche war für die 3. Herren eine äußerst erfolgreiche: Zeitgleich mit der 1. Mannschaft schlug das Sextett TTV DSJ Stoppenberg IV mit 9:1, und das ohne Brett 1, Jörg Reimus. Torben Lander ersetzte ihn prima. Gegen den erfahrenen Abwehrspieler Klaus Godlewski zeigte er mit sicherem und variablem Angriffspiel eine reife Leistung.

 

Zwei Tage später ging es mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenfünften nach Kupferdreh. Hier gab es wie erwartet mehr Gegenwehr, auch wenn das makellose Ergebnis von 9:0 den Spielverlauf nicht widerspiegelt. Fünf Matches gingen in den 5. Satz, alle fünf gingen an die SGS. Besonders Jörg Reimus und Horst Gensty behielten in hochklassigen wie dramatischen Einzeln die Nerven und gewannen jeweils im Entscheidungssatz.

1. Herren feiert Herbstmeister | 18.11.15

 

Durch einen klaren 9:0 Erfolg gegen die netten Kollegen aus Kupferdreh konnte die 1. Herren am Mittwochabend die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga (Gruppe 1) klarmachen.

 

Es sollte allerdings erwähnt werden, dass das 9:0 den Spielverlauf in keinster Weise wiedergibt. Gerade die Spiele von Kevin Kors und Martin Knöpfel waren sehr eng. Kevin konnte in einem wirklich hochklassigen Spiel die gegnerische Nummer 1 ganz knapp in fünf Sätzen schlagen und auch Martin steigerte sich von Satz zu Satz und gewann sein Spiel denkbar knapp.

 

Wer nun meinte, dass das Spiel danach gelaufen war wurde von Kupferdreh eines Besseren belehrt. Die Mannschaft verlangte den SGS-Jungs wirklich in jedem Spiel das beste Tischtennis ab. Das dabei kein Punkt auf der Haben-Seite steht, lag nur an der super Form des Herbstmeisters.

 

Mit der Herbstmeisterschaft ist die erste Etappe in dieser Saison geschafft. Es wird sich aber nicht ausgeruht, denn im Dezember steht gleich das nächste Highlight mit dem Halbfinale im Pokal an.

2. Herren unterliegt DJK Franz-Sales-Haus Essen II mit 2:9 | 16.11.15

 

Ohne Brett zwei und vier, Frank Gerig und Christoph Zaiker, unterlag die 2. Herren 2:9 bei DJK Franz-Sales-Haus Essen II. Erstmals in dieser Saison lag Schönebeck nach den Doppeln 0:3 zurück. Nach den Einzelsiegen von Volker Notthoff und Marcel Stifter keimte nochmals Hoffnung auf. Doch dann zeigte Franz-Sales-Haus, warum sie nur mit einem Gegenpunkt an der Tabellenspitze stehen. Sie gewannen alle folgenden Einzel.

Schüler erreichen 5:5 gegen SG Heisingen | 14.11.15

 

Die Schüler freuten sich am Ende über ein glückliches Unentschieden gegen die Gäste aus Heisingen. Im letzten Einzel lag Jan Henning schon mit 0:2 Sätzen zurück und musste im vierten Satz vier Matchbälle gegen sich abwehren. Den fünften Satz gewann er dann mit 11:7. Überraschend ging diesmal das obere Paarkreuz leer aus, während Philipp Maasch und Jan Henning sowohl ihr Doppel als auch ihre beiden Einzel gewinnen konnten.

Damen verlieren 4:6 gegen Post SV Oberhausen III | 13.11.15

 

Trotz einer überragend spielenden Simone Lamprecht, die alle drei Einzel gewinnen konnte und mit Iris Holzgrebe auch das Doppel gewann, reichte es nicht zu einem Unentschieden. Iris Holzgrebe verlor dabei äußerst unglücklich ihr zweites Einzel mit 9:11 im fünften Satz und verpasste dabei den entscheidenden Punkt zum möglichen Remis gegen den Tabellenzweiten aus Oberhausen.

1. Herren gewinnt 9:0 bei DJK SV Kray | 12.11.2015

 

Am Donnerstagabend fuhr die erste Herren gegen den Tabellenletzten aus Kray die nächsten zwei Punkte ein. Der Spielverlauf ist schnell wiedergegeben: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging das Spiel nach knapp einer Stunde und 20 Minuten mit 9:0 Punkten an Schönebeck. Dabei waren lediglich die Spiele von Kevin Kors und Thomas Krause eng. Kevin gewann in vier und Thomas in fünf Sätzen. Nachdem Spiel ging es gemeinsam mit den Krayern zum kühlen Blonden und zum gemütlichen Essen.

2. Herren gewinnt 9:1 gegen TTC Werden 48 III | 10.11.15

 

Mit einem 9:1 Erfolg klettert die 2. Herren vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz in der ersten Kreisklasse. Das Team musste lediglich einen Punkt an die Gäste aus Werden abgeben. Beim Stand von 10:10 im fünften Satz musste unser Doppel zwei verletzungsbedingt aufgeben. Für Frank Gerig, dem wir gute Besserung wünschen, sprang fürs Einzel ganz kurzfristig Julian Oing ein. Unbeeindruckt von der Umstellung wurden anschließend alle Einzel gewonnen.

Am kommenden Montag geht es für die SGS zum Tabellenführer Franz-Sales-Haus.

4. Herren siegt 9:5 bei TUSEM Essen X | 09.11.15


Unsere 4. Herren lieferte sich einen harten und fairen Kampf gegen die 10. Mannschaft von TUSEM Essen. Schon im ersten Doppel wurde es richtig spannend: Martin Breil und Klaus Wiktor mussten ganze fünf Sätze spielen, um die erste Führung zu erlangen. Doppel zwei, Ulrich Eumann und Michael Stockhausen, bauten die Führung mit einem 3:1 Erfolg aus. Das dritte Doppel musste leider eine Niederlage einstecken.


In den Einzeln gaben die SGS-Spieler alles. Es zeigte sich aber, dass TUSEM kein Gegner war, den man unterschätzen sollte. Nach den ersten sechs Einzeln stand es zunächst 5:4 für die SGS. Im weiteren Verlauf konnte Schönebeck die meisten Spiele für sich entscheiden. Mit seinem zweiten Einzelsieg markierte Michael Kachel den Schlusspunkt. Das Spiel endete mit 9:5 aus Schönebecker Sicht.

1. Herren schlägt Kettwiger Sportverein II mit 9:2 | 08.11.15

 

Nach einem gemütlichen Frühstück im Hause Kors machte sich die erste Mannschaft am Sonntagmorgen Richtung Kettwig auf den Weg, um die Tabellenführung zu verteidigen.

Da Thomas Krause verhindert war, durfte sich Allzweckwaffe Torben Lander erstmals in dieser Saison in der Kreisliga versuchen.

 

Das Spiel begann fast schon wie gewohnt mit einem 2:1 nach den Doppeln für die SGS. In den Einzelpaarungen ging es recht schnell voran, bis zum unteren Paarkreuz. Dort zeigten die beiden Youngstars aus Kettwig eine starke Leistung und konnten einen weiteren Punkt einfahren. Somit stand es also 7:2 nach dem ersten Durchgang.

 

Nun war es an Alex Hunger und Kevin Kors den Sack zuzumachen. Beide gewannen souverän ihre Spiele und stellten den 9:2 Endstand her.

 

Der neue und alte Tabellenführer hält sich damit also verlustpunktfrei und peilt weiterhin den Aufstieg in die Bezirksklasse an. Am Donnerstag geht es dann in Kray weiter.

3. Herren siegt im Eiltempo gegen DJK St. Winfried Kray | 04.11.15

 
Nur 90 Minuten waren vergangen, da hatte die 3. Mannschaft ihre makellose Bilanz auf 5 Siege in 5 Spielen ausgebaut. Dabei war der Gegner, DJK St. Winfried Kray, kein echter Prüfstein.

Horst Gensty und Julian Oing kehrten zurück ins Team, dafür musste Thomas Grunert passen. Michael Stockhausen hat ihn hervorragend vertreten. Er punktete im Einzel und im Doppel. Beim abstiegsbedrohten Gast aus Kray fehlte mit Christian Galli auch noch Brett 1. Jörg Reimus war es schließlich, der mit seinem 2. Einzelerfolg das 9:1 und somit den Endstand markierte.


Kommende Woche kommt mit DJK TTV Altenessen V ein weiteres Team aus der unteren Tabellenregion zur Eichendorffschule.

 

Damen unterliegen Spvgg Sterkrade Nord klar | 30.10.15
 
Die Damen Mannschaft musste eine klare 1:9 Niederlage einstecken. Bereits vor der Partie stand schon fest, dass Simone Rogalla verletzt ausfällt. Kurzfristigt musste dann auch noch  Simone Lamprecht ersetzt werden. Obwohl im letzten Moment Silke Oelke einspringen konnte, waren die Vorrausetzungen für einen Punktgewinn natürlich drastisch gesunken. Am Ende reichte es nur für einen Ehrenpunkt, den Iris Holzgrebe erkämpfte.

 

Die Sieger des dritten Wasserrouten-Turniers

Wasserrouten-TT-Turnier hat sich etabliert | 16.10.15

 

Die dritte Auflage des beliebten Wasserrouten-Turniers avancierte wieder zum Erfolg auf ganzer Linie. Die SG Schönebeck hatte neben den eigenen Mitgliedern die benachbarten Vereine entlang der Wasserroute von DJK Dellwig und Eintracht Borbeck eingeladen. Die Halle an der Eichendorffschule war „pickepackevoll“. Die Teilnehmerzahl stieg in diesem Jahr von 24 auf 32 begeisterte Tischtennisspieler. Besonders erfreulich für die Organisatoren war die gestiegene Resonanz bei den Damen und bei den Hobbyspielern. Sie traten im bewährten Modus in 2er-Teams an, der stärkste mit dem schwächsten Spieler usw. Die Ausgeglichenheit der Teams versprach jede Menge Spannung. Jeder hatte eine reelle Chance das Turnier zu gewinnen. Dennoch stand der olympische Gedanke „Dabeisein ist alles“ im Vordergrund.

 

Schon in der Vorrunde musste jedes Team sieben Begegnungen bestreiten, so dass jeder auf seine Kosten kam. Für das leibliche Wohl war mit Chili con Carne und einer üppigen Käseplatte aus dem Hause Reimus  gesorgt.

 

Fast exakt fünf Stunden Spielzeit waren vergangen, als Christoph Zaika den ersten Matchball verwandelte. Die Sieger des diesjährigen Wasserrouten-Turniers standen fest: Christoph Zaika (SG Schönebeck) und Bogdan Wojtas (DJK Dellwig) konnten sich in die Siegerliste verewigen. In einem spannenden Finale setzten sie sich gegen Christoph Wiedemeier und Michael Lengner (beide SGS) durch. Alle Finalisten durften sich über einen Essensgutschein sowie über eine der heißbegehrten Flaschen Wasserrouten-Wasser freuen. Christoph Zaika, der im Sommer 2014 von DJK Dellwig nach Schönebeck wechselte, fühlte sich an die Fußball-EM von 1992 zurückerinnert. Wie einst Dänemark rutschte er kurzfristig ins Teilnehmerfeld nach und gewann sogar das Turnier. Auch zwei Frauen erreichten die begehrten Podestplätze und erhielten ebenfalls ein Exemplar der limitierten Auflage des hiesigen Quellwassers. Gemeinsame Dritte wurden Winfried Paus und Lisa Ganschinietz sowie Günter Schandinat und Vici Falkenhagen.

 

Das Résumé des Organisationsteams ist klar: Das Wasserrouten-Turnier muss auch im kommenden Jahr stattfinden. Bei der Entwicklung kam schon die Idee auf, in die Großraumturnhalle an der Haedenkampstraße umzuziehen, wo die Bundesliga-Damen von TuSEM Essen aufschlagen. Die Halle liegt allerdings nicht in der Nähe der Wasserroute…

 

Das Video zum Turnier gibt´s hier.

Die Bilder zum Turnier gibt´s hier.

Jetzt online: Fotoalben von Meisterschaftsspielen der 1. und 3. Herren | 24.10.15

 

Ab sofort werden wir auf unserer Homepage regelmäßig Fotoalben und Videos zu Meisterschaftsspielen und Veranstaltungen veröffentlichen.

 

Die ersten Bilder findet ihr hier.

In grün: vorne Reimus/Lander, hinten Grunert/in der Weide

3. Herren auf Erfolgskurs | 24.10.15

 

4 Spiele, 4 Siege: So lautet die makellose Bilanz der 3. Mannschaft. Prüfstein Nr. 4 war der Tabellenvierte DJK Stadtwald III. Beiden Mannschaften mussten auf zwei Stammspieler verzichten. So fehlten bei der gastgebenden SGS Julian Oing und Horst Gensty. Damit waren zwei Stammdoppel auseinandergerissen. Erstaunlich gut funktionierten die neu formierten Doppel Reimus/Lander und Grunert/in der Weide, die ihre Matches siegreich gestalten konnten. Doppel 3, Pieper/Holzgrebe, sorgten sogar für den dritten Doppelpunkt. Das Spiel verlief in der Folgezeit weiter wie auf Schienen für Schönebeck. 5 der ersten 6 Einzel gingen an die Hausherren zum Zwischenstand von 8:1. Der Gast aus Stadtwald zeigte Moral und sicherte sich im oberen Paarkreuz zwei weitere Punkte. Thomas Grunert machte anschließend den Sack zum 9:3 zu. Mit zwei Einzel- sowie einem Doppelerfolg war er Mann des Abends.

 

Bilder zum Spiel gibts hier.

Martin Knöpfel (links) wartet auf den Aufschlag seines Gegnerns

1. Herren: Und wieder ein Sieg im Spitzenspiel | 20.10.15

 

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison spielte die erste Schönebecker Mannschaft gegen den Tabellenzweiten. In dieser Begegnung ging es gegen den Nachbarn aus Frintrop (DJK Adler Union Frintrop V). Der Start verlief mit zwei gewonnen Doppeln recht ordentlich. Lediglich Alexander Hunger und Christoph Wiedemeier (Doppel 2) mussten dem Frintroper Spitzendoppel gratulieren. In der Folge verlief das Spiel dann recht einseitig für Schönebeck. Nur das Match von Kevin Kors gegen den Kollegen Wiegel verlief relativ knapp mit 3:1.

 

Mit einem 8:1 ging es dann in die „zweite Halbzeit“. Im Spitzeneinzel (Brett 1 vs. Brett 1)verlor Alexander Hunger denkbar knapp mit 12:10 im fünften Satz, Kevin Kors machte dann in seinem zweiten Einzel den Sack zu. Mit dem 9:2 Sieg konnte die Tabellenführung ausgebaut werden.

 

Am kommenden Mittwoch steht nun das nächste Heimspiel gegen TTV DJK Altenessen III an.

 

Bilder zum Spiel gibts hier.

Alex Hunger und Kevin Kors beim Aufwärmen vor den Pokalspielen

Schönebeck im Pokal nicht zu stoppen | 24.09.15

 

Am Samstag, 26.09.2015, standen die ersten Partien im 3er-Kreispokal für unsere beiden gemeldeten Mannschaften an. Beide Teams waren erfolgreich und stehen nun im Halbfinale.


Die erste Mannschaft bestehend aus Alexander Hunger, Christian „Kusi“ Kusenberg und Kevin Kors spielte im Achtelfinale in heimische Halle zunächst gegen Alex‘ ehemalige Mannschaftkollegen von ESV GW Essen II. Gerade der an Brett eins aufgestellte Grün-Weiße Fabian Sander zeigte eine sehr gute Leistung und verlangte Kevin in seinem Einzel viel ab. Kevin konnte sich letztendlich aber durchsetzen. Alex und „Kusi“ hingegen gewannen ihre Einzel klar. So ging es mit einer beruhigenden 3:0 Führung ins Doppel. Dort fanden „Kusi“ und Kevin erst im fünften Satz beim Stand von 5:9 so richtig ins Spiel. Gerade dank des bravourös aufspielenden „Kusi“ gelangt am Ende ein 11:9. Damit lautete das Endergebnis 4:0 und die Teilnahme an der nächsten Runde stand fest.


Die nächste Runde war das Viertelfinale. Hier trat Schönebeck gegen TV Eintracht Frohnhausen II an. Durch schnelle Erfolge aller drei SGSler stand es nach kurzer Zeit 3:0. Anders als im ersten Spiel wussten „Kusi“ und Kevin nun auch von Anfang an im Doppel zu überzeugen. Somit gab es erneut ein 4:0 und der Halbfinaleinzug war perfekt.

 

Das zweite Schönebecker Team, das an diesem Tag im 3er-Kreispokal startete, bestand aus Martin Knöpfel, Christoph Wiedemeier und Torben Lander. Die drei mussten sich in Burgaltendorf beweisen. Auch hier ging es in der ersten Runde im Schnelldurchlauf ins Viertelfinale. Besonders hervorzuheben ist der Sieg von Torben, der in vorherigen Spielen immer gegen seinen Gegner verloren hatte.


Der Gegner im Viertelfinale hieß DJK Stadtwald. Die Schönebecker Jungs stellten sich auf einen heißen Kampf ein, doch es kam anders als gedacht. Die Stadtwälder erschienen nicht in der Halle und so ging es per Freilos ins Halbfinale.


Die Halbfinaleinzüge wurden dann von beiden Teams gemeinsam mit einem leckeren Essen und dem ein oder anderen kühlen Blonden gefeiert.

1. Herren startet mit drei Siegen in die neue Saison | 15.09.15

 

SG Schönebeck vs. TTV DJK Burgaltendorf

 

Am ersten Spieltag der neuen Saison startete die 1 Herren direkt mit einem Heimsieg gegen die Aufsteiger aus Burgaltendorf. Ohne Brett eins (Alex Hunger) kam die Mannschaft zur Saisoneröffnung nie in Bedrängnis und gewann klar mit 9:1. Nur Christoph Wiedemeier und Ersatzmann Volker Notthoff mussten im Doppel einen Punkt herschenken.

 

 

Schönebeck vs. DJK Stadtwald II

 

Die erste Hürde zu überspringen galt es am zweiten Spieltag gegen Stadtwald. Dabei schafften es die Gäste aus Stadtwald immer in Schlagdistanz zu bleiben, doch ein nervenstarker Christian „Kusi“ Kusenberg und ein spielerisch überzeugender Marcel Stifter brachten uns den Sieg. Besonders zu erwähnen ist vor allem Patrick Bertsch (Stadtwald), der an diesem Abend einfach nicht zu bezwingen war und beide Punkte im oberen Paarkreuz für DJK holte.

 

 

TUSEM Essen IV vs. Schönebeck

 

Zum ersten Spitzenspiel der noch jungen Saison kam es in TUSEM. Erstmals konnte die 1. Herren komplett antreten und spielte direkt bärenstark auf. Mit einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden 9:0 gewann die Erste gegen den Tabellenzweiten aus TUSEM. In jeden einzelnen Spiel zeigten die Schönebecker Jungs, wie sehr der Aufstieg im Blickpunkt steht. So konnte beispielsweise Doppel 3, bestehend aus Thomas Krause und Martin Knöpfel, mehrere Matchbälle abwehren und ihren Kampfgeist noch in einen Sieg ummünzen.

 

Erstmals in dieser Saison war auch Brett 1 Alex Hunger für die SGS am Tisch. Anfangs noch etwas nervös, kam er von Satz zu Satz immer besser ins Spiel und gewann seine Match. Kevin Kors sorgte dann im Schnelldurchgang für die zwischenzeitige 5:0 Führung. Thomas Krause machte es dann in einem tollen Spiel sehr spannend, gewann aber im fünften Satz klar. Martin Knöpfel legte mit einer super Leistung nach und erzielte das 7:0. Wie schon im mittleren Paarkreuz lief es auch im unteren Paarkreuz: Christoph Wiedemeier gewann sein Spiel klar und Christian „Kusi“ Kusenberg, gewann nach Abwehr von mehreren Matchbällen noch sein Spiel im fünften Satz. Endstand also 9:0.

 

Am Ende des Abends wurde dann die Tabellenführung mit Burger und Milchshake gefeiert.

Zur Saison 2015/2016 | 15.08.15

 

In dieser Saison sind fünf Herren-Mannschaften sowie eine Damen- und eine Schüler-Mannschaft für Schönebeck aktiv. Erstmals melden wir unter den Herren-Mannschaften ein Senioren-Team, das in der Senioren-40-Kreisliga an den Start gehen wird.

 

Aufgrund der Verstärkung unserer 1. Mannschaft lautet die Devise in dieser Saison: Aufstieg. Das angestrebte Ziel, die SGS wieder überregional spielen zu sehen, stachelt alle an. Von der Verstärkung der 1. Herren werden natürlich alle Herrenmannschaften profitieren, die wir hoffentlich in Erfolge ummünzen können.

 

Unsere Damenmannschaft geht wieder in unveränderter Besetzung zu den Vorjahren in der neugegründeten 1. Bezirksklasse an den Start.

 

Altersbedingt können wir in diesem Jahr leider keine Jugend-Mannschaft melden. Wir freuen uns aber umso mehr, wieder mit einer Schüler-Mannschaft am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen zu können.

 

Insgesamt freuen wir uns auf eine spannende Saison, mit vielen Bekannten und vor allem jeder Menge Spaß am Tischtennis-Sport. Allen Besuchern wünschen wir interessante Einblicke und viel Spaß.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: SG Essen-Schönebeck 19/68 e.V. / Tischtennisabteilung